Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1091  
Alt 11.04.24, 21:13
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 565
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
weil der Raum aus Fäden besteht und der Background space nicht aus Fäden besteht...

kannst du jetzt alle Eigenschaften mit Fäden beschreiben?.... gibt es nichts was "aus" dem Background space kommt und die Fäden beeinflusst (also etwas was nicht von den Fäden selbst herrührt)?
Der physikalische Raum besteht aus Fäden.
Ja, alle Observablen und alle messbaren Eigenschaften kommen von Fäden und deren Kreuzungswechsel.

Der "Hintegrundraum" ist nur dazu da, Beschreibungen zu ermöglichen,
spielt aber selbst keine physikalische Rolle.

Es ist nicht möglich, über die Natur ohne kontinuierlichen Raum und kontinuierliche Zeit zu sprechen oder sie zu beschreiben.
Nur diese Begriffe erlauben es, Lagrangedichten zu definieren.
Daher muss man die irgendwo nutzen. Beim Fadenmodell ist das der Hintergrund.

Ge?ndert von MMT (12.04.24 um 12:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1092  
Alt 18.04.24, 18:22
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 177
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
Nur diese Begriffe erlauben es, Lagrangedichten zu definieren.
Daher muss man die irgendwo nutzen. Beim Fadenmodell ist das der Hintergrund.
Ist im Fadenmodell eine Dichte eines Fadengewirres unabhängig von der Dichte glatter Fäden?

Oder steigt z.B. die Dichte eines Fadengewirres proportional zur Dichte glatter Fäden?
Mit Zitat antworten
  #1093  
Alt 18.04.24, 22:21
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 565
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
Ist im Fadenmodell eine Dichte eines Fadengewirres unabhängig von der Dichte glatter Fäden?

Oder steigt z.B. die Dichte eines Fadengewirres proportional zur Dichte glatter Fäden?
"Glatte" Fäden sind das Vakuum. Das ist immer da, und immer "gleich dicht".

Gewirre dagegen sind Wellenfunktionen. Diese können lokalisiert oder verwaschen sein, also mehr oder weniger dicht.
Mit Zitat antworten
  #1094  
Alt 19.04.24, 18:37
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 177
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
"Glatte" Fäden sind das Vakuum. Das ist immer da, und immer "gleich dicht".

Gewirre dagegen sind Wellenfunktionen. Diese können lokalisiert oder verwaschen sein, also mehr oder weniger dicht.
Sind die Gewirre und die glatten Fäden mit einander verbunden?
Mit Zitat antworten
  #1095  
Alt 20.04.24, 10:50
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 565
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
Sind die Gewirre und die glatten Fäden mit einander verbunden?
Alle Fäden, die des Vakuums und die in den Gewirren von Teilchen, reichen (in der einfachsten Näherung) bis an dem kosmologischen Horizont.
Mit Zitat antworten
  #1096  
Alt 20.04.24, 12:48
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 177
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von MMT Beitrag anzeigen
Alle Fäden, die des Vakuums und die in den Gewirren von Teilchen, reichen (in der einfachsten Näherung) bis an dem kosmologischen Horizont.
Also heisst das konkret, die glatten Vakuumfäden sind nicht direkt mit den Fäden der Gewirre verbunden?

Sondern diese sind quasi "erst" über den Horizont miteinander verbunden?
Mit Zitat antworten
  #1097  
Alt 20.04.24, 14:34
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beitr?ge: 1.480
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Das Schönste an den Fäden ist offenbar ihre Eigenschaft alles was einem gerade so einfällt repräsentieren zu können mal ehrlich, das ist doch vollkommen absurd was hier konstruiert wird
Mit Zitat antworten
  #1098  
Alt 20.04.24, 15:23
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 565
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von seb110 Beitrag anzeigen
Also heisst das konkret, die glatten Vakuumfäden sind nicht direkt mit den Fäden der Gewirre verbunden?

Sondern diese sind quasi "erst" über den Horizont miteinander verbunden?
Ja. So ist es gemeint.
Mit Zitat antworten
  #1099  
Alt 20.04.24, 15:37
MMT MMT ist offline
Guru
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 565
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Das Schönste an den Fäden ist offenbar ihre Eigenschaft alles was einem gerade so einfällt repräsentieren zu können mal ehrlich, das ist doch vollkommen absurd was hier konstruiert wird
Feedback dazu, was am grundlegendem und pädaggischen Text https://www.researchgate.net/publication/361866270 nicht mit den Beobachtungen übereinstimmt oder auch nur nicht übereinstimmen könnte, ist immer willkommen.

Fäden können nur leeren Raum (flach und gekrümmt), Horizonte und Teilchen (mit Wellenfunktionen, und insbesondere nur Teilchen, die aus den bekannten Elementarteilchen zusammengesetzt sind) repräsentieren.

Andere Strukturen sind nicht möglich, also zB keine Domainwalls, keine Wurmlöcher, keine Liniendefekte, keine Weißen Löcher und keine Singularitäten - also nichts "was einem gerade so einfällt". (Siehe "Appendix A" und die dort zitierten Veröffentlichungen.) Auch keine zusätzlichen Dimensionen.

Auch andere Elementarteilchen und andere Grundkäfte sind nicht möglich. Auch keine große Vereinheitlichung und keine Supersymmetrie. Bis jetzt stimmen alle Schlussfolgerungen mit den Beobachtungen überein. Eine Zusammenstellung alles Vorhersagen ist https://www.motionmountain.net/bet.html.

Wer doch andere Möglichkeiten findet, oder eine Lücke bzw einen Fehler in der Argumentation aufdeckt, bekommt einen Preis.

In der Tat ist die Vorstellung, dass jedes Teilchen in unserem Körper mit dem kosmologischen Horizont verbunden ist, gewöhnungsbedürftig. Der Vorschlag is auf den ersten Blick in der Tat absurd, aber nicht auf den zweiten.

Die Folien und mein letzter Vortrag zum Thema - an der Universität von Chicago - ist hier zu sehen und zu hören: https://www.motionmountain.net/strandsgauge.html. Gute Unterhaltung.

Ge?ndert von MMT (21.04.24 um 06:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1100  
Alt 20.04.24, 20:47
seb110 seb110 ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beitr?ge: 177
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Das Schönste an den Fäden ist offenbar ihre Eigenschaft alles was einem gerade so einfällt repräsentieren zu können mal ehrlich, das ist doch vollkommen absurd was hier konstruiert wird
nö! alles geht nicht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
vereinheitlichung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm