Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.08.18, 21:13
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.351
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von OldB Beitrag anzeigen
Die Uhren gehen entgegen der Bewegungsrichtung im Zug immer weiter vor, so dass sich eben diese dann erhöhte Frequenz ergibt. Du schaust eben immer eine andere Uhr an, die sich gerade an deinem Standpunkt befindet. Jede Uhr für sich geht aber langsamer als deine.
D.h. die “Zug Uhr” gibt’s so nicht. Ja, das war wohl mein Denkfehler, danke.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.08.18, 22:54
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.927
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Naja, die Vorhersage ist, dass die Frequenz, mit der das Licht am Ort des Beobachters an- und ausgeht, um gamma erhöht ist.
Das ist imho aber reine Spektroskopie und kein relativistischer Effekt
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.08.18, 08:27
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.351
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen

Mal ein anderes Beispiel: Nehmen wir statt dem Zug das ganze Universum, in dem sich der Beobachter bewegt. Dann ist klar, dass der Beobachter zeitdilatiert ist und deswegen die Evolution des Universums beschleunigt sieht, nicht verlangsamt.
Können wir uns das mal etwas genauer anschauen?

Ein Beobachter, der nahe an einem SL stationär ist, sieht die für ihn sichtbare Außenwelt blauverschoben und die Entwicklung des Universums beschleunigt.

Ein Beobachter, der im "flachen" Raum mit relativistischer Geschwindigkeit unterwegs ist, sieht das Universum in Bewegungsrichtung blau- und entgegengesetzt rotverschoben; dabei sei die sich überlagernde kosmologische Rotverschiebung ausgeblendet. Unabhängig von der Bewegungsrichtung verläuft die Entwicklung des Universums beschleunigt, wovon er sich überzeugen kann, wenn er den Dopplereffekt los wird.
Ok?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Oder als drittes Beispiel: Zeitdilatation aus Sicht des Zuges bedeutet, dass man die Uhr des Beobachters mit einer relativ zum Zug ruhenden (und im Zugsystem synchronisierten) Uhr vergleicht, die sich gerade am Ort des Beobachters befindet. Wenn der Beobachter relativ zu diesen Uhren verlangsamt ist, sind diese relativ zu ihm schneller. Er betrachtet natürlich jeden Augenblick eine andere Uhr - jede einzelne Uhr wäre verlangsamt, wenn er sie reziprok mit derselben Methode vergleichen würde.
Ok! Hat aber gedauert.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.08.18, 11:58
OldB OldB ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.07.2018
Beiträge: 21
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Das ist imho aber reine Spektroskopie und kein relativistischer Effekt
Aber ganz klar ist das ein relativistischer Effekt, der durch die relative Gleichzeitigkeit zustande kommt. Stell dir vor du wechselst das Bezugssystem zu einem beliebigen Zeitpunkt. Dann bist du quasi der Zwilling des Zwillingsparadoxon der älter ist. Die Uhr des Bezugssystems, in das du gewechselt hast, muss(te) entsprechend vorgehen.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.08.18, 10:38
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.557
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Das ist imho aber reine Spektroskopie und kein relativistischer Effekt
Sorry, war an Wochenende nicht erreichbar.

Das hat eigentlich mit Spektroskopie nichts zu tun, die Frequenz des Lichts selber ist ja in die andere Richtung verschoben. Es ist ein relativistischer Effekt: Im Zug geht überall jede Sekunde das Licht an und aus, für den Beobachter aber häufiger.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.08.18, 10:51
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.557
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Ein Beobachter, der im "flachen" Raum mit relativistischer Geschwindigkeit unterwegs ist, sieht das Universum in Bewegungsrichtung blau- und entgegengesetzt rotverschoben; dabei sei die sich überlagernde kosmologische Rotverschiebung ausgeblendet. Unabhängig von der Bewegungsrichtung verläuft die Entwicklung des Universums beschleunigt, wovon er sich überzeugen kann, wenn er den Dopplereffekt los wird.
Ok?
Man kann sich ja vorstellen, dass er kurz anhält, um seine Messungen zu machen. Dann sieht er, dass das Universum schneller gealtert ist als er selbst.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.08.18, 13:56
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.351
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Man kann sich ja vorstellen, dass er kurz anhält, um seine Messungen zu machen.
... und damit "den Dopplereffekt los wird".

Oder genauer die Dipol Anisotropie.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus

Geändert von Timm (21.08.18 um 14:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.08.18, 15:24
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.557
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
... und damit "den Dopplereffekt los wird".

Oder genauer die Dipol Anisotropie.
Genau.
Da die Evolution des Universums nur in einem bestimmten Bezugssystem homogen ist, gibt das eine natürliche Gleichzeitigkeitsdefinition vor. Dadurch ist das Zwillingsparadoxon von vornherein aufgelöst: Egal, wie sich der Beobachter bewegt, immer altert er langsamer als das Universum. Oder, andersherum: Das Universum erfährt für ihn keine Zeitdilatation, sonden eine "Zeitkontraktion", es altert immer schneller als er.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.08.18, 16:41
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.351
Standard AW: SRT Symmetrie von Raum und Zeit

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
es altert immer schneller als er.
Schon krass, wenn man sich überlegt, wie schnell es für ein primordiales Neutrino altert.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm