Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 18.08.11, 02:21
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.982
Standard AW: VWI und Ladungserhalt

Hi Eugen,

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
wenn ich mir die nachstende Buchempfehlungen von Gandalf auf seiner Webseite

Das Seth-Material Gespräche mit Seth --> Ein Standardwerk esoterischen Wissens.

ansehe, dann komme ich eher zu dem Schluss, dass Gandalf esoterisches Denken mit abstraktem Denken verwechselt.
das eine hat mMn nichts mit dem anderen zu tun. Wenn Wilfried auf seiner Webseite eine deiner Meinung nach esoterische Buchempfehlung abgibt, dann kann man daraus keine Rückschlüsse ziehen, dass jegliche Äusserungen von ihm in diese Schublade gehören.

Grüsse, Marco Polo
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 18.08.11, 02:52
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.982
Standard AW: VWI und Ladungserhalt

Hallo Wilfried,

Zitat:
Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
Für Dich?

Und wie sieht es mit dem Rest der Welt aus? Sollte man sich nicht erst mal an die Definitionen halten, die allgemien gängig sind, um überhaupt eine vernünftige Diskussion zu ermöglichen? (Oder geht es Dir gar nicht darum?)
ja schon. Aber warum stellst du die Möglichkeit in den Raum, dass es mir nicht um eine vernünftige Diskussion geht? Warum könnte es mir denn sonst gehen? Etwa um Provokation?

Zitat:
Abstraktion: Das Wort Abstraktion (lat. abstractus – „abgezogen“, Partizip Perfekt Passiv von abs-trahere – „abziehen, entfernen, trennen“) bezeichnet meist den induktiven Denkprozess des Weglassens von Einzelheiten und des Überführens auf etwas Allgemeineres oder Einfacheres.
Denken in (ganzen) Bildern, holisitsches Denken: Beim holistischen Denken richtet man seine Aufmerksamkeit dagegen auf die Beziehung zwischen dem fokussierten Objekt und dem Kontext (Feldabhängigkeit). Man versucht, auf dieser Basis (statt auf der Grundlage von Regeln) Ereignisse zu erklären und vorherzusagen. Holistische Ansätze basieren eher auf Erfahrungen und weniger auf abstrakter Logik. Holistisches Denken kann intuitiv sein. Auch dialektisches Denken wird zuweilen als holistisch bezeichnet, da Gegensätze herausgearbeitet, Widersprüche wahrgenommen und Veränderungen in Form von Synthesen bzw. Kompromissen gesucht werden.
Du hast Recht. Saubere Begriffsdefinitionen sind für eine fruchtbare Diskussion unabdinglich. Ich stelle also fest, dass abstraktes Denken nicht mit bildhaftem Denken identisch ist.

Zitat:
Weil Du imho das wesentlichste übersiehst: Wie und wo ist die Information (z.B. das Bild eines Apfels) auf einer holografischen Fotoplatte gespeichert?
(Und das wir hier nur von 2/3 dimensionalen Hologrammen sprechen heißt nicht, das es auch noch höherdimensionale geben könnte, die aber nach dem gleichen Prinzip "funktionieren")
Du sprichst von der Möglichkeit höherdimensionaler Hologramme. Das ist natürlich eine Steilvorlage für mich, da ich ja nicht von höherdimensionalen Hologrammen, sondern von den uns bekannten Hologrammen gesprochen habe. Und die sind nicht höherdimensional.

Ergo habe ich dann auch nicht das deiner Meinung nach wesentliche übersehen. Wie könnte auch etwas wesentlich sein, wenn es pure Spekulation ist?

Zitat:
Nochmal: Wo ist das Bild des Apfels auf der holografischen Fotoplatte gespeichert?
Im eingeschränkten Sinne überall. Aber Wiki schreibt:

Zitat:
Jeder Punkt des abgebildeten Objektes beeinflusst das Wellenmuster des gesamten holografischen Bildträgers. Wenn also ein Hologramm zerteilt wird, kommt bei der Rekonstruktion noch immer das ganze Bild zustande. Das Aufteilen des Hologramms in einzelne Stücke führt lediglich zu einer Verschlechterung der Auflösung des Bildes und zu einer Verringerung des ansehbaren räumlichen Bildwinkels.
Da liegt imho der Hund begraben. Wie gesagt: das hat nichts mit Mehrdimensionalität zu tun, auch wenn ich die Möglichkeit von höherdimensionalen Hologrammen nicht prinzipiell auschliessen möchte.

Grüsse, Marco Polo

Geändert von Marco Polo (18.08.11 um 02:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 21.08.11, 09:45
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.079
Standard AW: VWI und Ladungserhalt

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
, dann kann man daraus keine Rückschlüsse ziehen, dass jegliche Äusserungen von ihm in diese Schublade gehören.
..nicht jegliche also. Welche denn? Äußerungen, in denen ich 'Erklärbarkeit' als Grundvoraussetzunge einer wissenschaftlichen Theorie einfordere?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
ja schon. Aber warum stellst du die Möglichkeit in den Raum, dass es mir nicht um eine vernünftige Diskussion geht? Warum könnte es mir denn sonst gehen? Etwa um Provokation?
Gut, vlt. hab ich das Wissen über verschiedene Denkungsarten (und ihre jeweilige "Problematik") als Allgemeinwissen vorausgesetzt. Ich bin weiterhin überzeugt davon, das "wir" (nicht nur ich) im Alltag wesentliche Entscheidungen auf Grund dieses "bildhaften Denkens" treffen. Mehr als "wir" wohl zuzugeben bereit sind. (Unsere Dienstleistungsgesellschaft ist in großen Teilen von "Verkäufern" abhängig und damit von diesen Vorgaben geprägt. Ich habe noch niemals eine erfolgreiche Verkaufsverhandlung beobachten können, bei der der Verkäufer mit 'abstrakten Argumenten' erfolgreich war, von Kindererziehung ganz zu schweigen )

Zitat:
Du sprichst von der Möglichkeit höherdimensionaler Hologramme. Das ist natürlich eine Steilvorlage für mich, da ich ja nicht von höherdimensionalen Hologrammen, sondern von den uns bekannten Hologrammen gesprochen habe. Und die sind nicht höherdimensional.

Ergo habe ich dann auch nicht das deiner Meinung nach wesentliche übersehen. Wie könnte auch etwas wesentlich sein, wenn es pure Spekulation ist?
Das mit den "höherdimensionalen Hologrammen" war ein zusätzlicher Einwurf und keine "Und-Verknüpfung"

Und vlt. ist es tatsächlich eine Sackgasse, denn ein höherdimensionales Hologramm lässt sich stets auf "niedrigerdimensionalen Rändern abbilden:
http://www.mpg.de/jahrbuch/forschungsbericht?obj=328977
Bemerkenswert ist, dass der Informationsgehalt des dreidimensionalen Volumens durch den Inhalt einer zweidimensionalen Fläche gegeben ist, der Horizontfläche. Die Idee einer holographischen Welt geht aber noch einen Schritt weiter, indem sie die Frage stellt: ist unsere Welt ein Hologramm? Liegt der vierdimensionalen Raumzeit eine dreidimensionale Realität zugrunde? Gibt es zwei äquivalente, in der Fachsprache der Physiker, duale, Beschreibungen ein und derselben Wirklichkeit: das Hologramm und das rekonstruierte höherdimensionale Abbild?

Für dieses holographische Prinzip kennen wir seit zehn Jahren eine sehr konkrete Realisierung außerhalb der Physik Schwarzer Löcher - eine explizite vierdimensionale Beschreibung einer fünfdimensionalen Welt. Bei dem vierdimensionalen Hologramm handelt es sich dabei um eine so genannte Yang-Mills-Theorie, eine Quantenfeldtheorie, die eng mit jener zusammenhängt, die im Rahmen des Standardmodells die starke Wechselwirkung beschreibt. Diese vierdimensionale Quantenfeldtheorie ist äquivalent zu einer Stringtheorie, in der fünf von den neun Raumdimensionen in bestimmter Weise aufgerollt sind, während die verbleibende fünfdimensionale Raumzeit in bestimmter Weise gekrümmt ist. Diese Äquivalenz ist als AdS/CFT-Korrespondenz bekannt, nach den Kürzeln für die betreffende Quantenfeldtheorie („Conformal Field Theory“) und die fünfdimensionale Raumzeit, in der die Strings existieren („Anti-de-Sitter-Raumzeit“). Oft wird sie auch „Maldacena-Vermutung“ genannt, nach Juan Maldacena, der diese These erstmals aufgestellt hat.
Wenngleich ein strenger Beweis für diese Korrespondenz noch aussteht, hat sie doch schon zu einer beeindruckenden Vielzahl von Entwicklungen geführt, die zu einem tieferen Verständnis sowohl der Stringtheorie als auch der Yang-Mills-Theorien beigetragen haben. Die AdS/CFT-Korrespondenz und eine Vielzahl ihrer Verallgemeinerungen haben ein hochaktuelles Forschungsgebiet begründet.


(ein "hochaktuelles Forschungsgebiet" - das hier im Quantenforum viel zu kurz kommt und sich ständiger Diskreditierungsversuche seitens einem "Moderator" zu erwehren hat, wenn man versucht die 'kryptischen Theorien' der Stringtheoretiker in erklärbare Form zu übersetzen)

Die zentrale Frage ist bislang weiterhin unbeantwortet geblieben: 'Wo ist das Bild gespeichert'?
Zitat:
Jeder Punkt des abgebildeten Objektes beeinflusst das Wellenmuster des gesamten holografischen Bildträgers
Es ist also in einem "Wellenmuster gespeichert". Dem obigem Abschnitt aus einem Artikel der MPG ist zu entnehmen, das die Information auf einer Randfläche gespeichert ist. Die "Wellenmuster" auf diesem Horizont könnte man also durchaus als "Fäden" (Strings) identifizieren. "Fäden", die sich über den gesamten Horizont verteilen und Zusammenhänge herstellen

...und von da aus dürfte es nicht mehr weit sein, zu dem was Pauli ((C.G. Jung) als 'Synchronizität' bezeichneten: Der nicht-lokale Zusammenhang von verbundenen Ereignissen. (Hier gibt es auch Überschneidungen mit der VWT, die die nicht-Lokalität ja ebenfalls 'als gegeben voraussetzt')

Es ist keine "Esoterik" die diesen Zusammenhang herstellt, sondern die nicht-lokalen Naturgesetze dieses Universums, an denen 'abstrakte' Darstellungen und halbherzige Erklärungsversuche nur scheitern können. Warum soll sich die Natur um intellektuelle Wünsche kümmern, die "Objektivität" der Welt des Physikers zu retten?

Grüße
__________________

Warum soll sich die Natur um intellektuelle Wünsche kümmern, die "Objektivität" der Welt des Physikers zu retten? Wolfgang Pauli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm