Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.12.11, 22:28
MCD MCD ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 442
Standard Neues zum Higgs-Boson

Wundert mich, dass Lorenzy dazu noch nichts gepostet hat, ist es doch für das Cern ein enorm wichtiger Schritt...

http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen...e-Higgs-Boson3

Gr.
MCD
__________________
Das bedeutet, Dinge werden unlogisch, quantenlogisch sagt man. Aber das ist für viele in Ordnung, für alle, die das Zwei-Spalt-Experiment ohne Nachdenken abgehakt und sich bereits dort innerlich von der Vernunft verabschiedet haben. [D.Dürr]
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.12.11, 00:38
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.493
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

War grad mit dem update auf der Newsseite beschäftigt.
http://www.lhc-facts.ch/index.php?page=news2011#131211

Naja. Ist ja noch immer alles offen in Sachen Higgs. Aber ich finds schon spannend, dass CMS und ATLAS in fast dem gleichen Energiebereich etwas zu sehen glauben. Bei einem Experiment könnte man es leicht als irgendwelche zufälligen Fluktuationen abtun, aber bei zwei...

Spannende Zeiten.
__________________
www.lhc-facts.ch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.12.11, 12:15
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.020
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Zitat:
Zitat von Lorenzy Beitrag anzeigen
War grad mit dem update auf der Newsseite beschäftigt.
http://www.lhc-facts.ch/index.php?page=news2011#131211

Naja. Ist ja noch immer alles offen in Sachen Higgs. Aber ich finds schon spannend, dass CMS und ATLAS in fast dem gleichen Energiebereich etwas zu sehen glauben. Bei einem Experiment könnte man es leicht als irgendwelche zufälligen Fluktuationen abtun, aber bei zwei...

Spannende Zeiten.
Scheint mir auch so: die Hinweise sind zwar an sich statistisch nocht recht vage, aber da 2 Experimente unabhängig auf kompatible Massen hinweisen, würde ich schon drauf wetten ... wenn auch noch nicht Haus und Hof.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.12.11, 19:30
Benutzerbild von Solkar
Solkar Solkar ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 120
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Danke für's Posten des Links!
Etwas in der Qualität hatte ich gesucht.

Grüsse, Solkar
__________________
Nein! Das ist bestimmt irgendwas mit Quanten!
Man muss das nämlich alles erstmal quantenmechanisch beurteilen, mit allem Drum und Dran...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.12.11, 11:20
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.263
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Scheint mir auch so: die Hinweise sind zwar an sich statistisch nocht recht vage, aber da 2 Experimente unabhängig auf kompatible Massen hinweisen, würde ich schon drauf wetten ... wenn auch noch nicht Haus und Hof.
Wenn ich meinem Bauchgefühl nachgehe dann stimme ich euch zu, aber

Hätten bei ~ 125 GeV nich auch andere Beschleuniger das schon messen/finden können?

Der Tevatron hatte das Higgs bei ca. 150 GeV "gefunden" - hatte sich dann wohl nicht bestätigt? Hätten sie bei 125 GeV das nicht sehen müssen

Gruß
EVB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.12.11, 11:53
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.020
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Wenn ich meinem Bauchgefühl nachgehe dann stimme ich euch zu, aber

Hätten bei ~ 125 GeV nich auch andere Beschleuniger das schon messen/finden können?

Der Tevatron hatte das Higgs bei ca. 150 GeV "gefunden" - hatte sich dann wohl nicht bestätigt? Hätten sie bei 125 GeV das nicht sehen müssen

Gruß
EVB
Keine Ahnung, Lorenzy weiss das wahrscheinlich besser. Aber ich vermute, die Statistik Signal/Background war nicht gut genug am Tevatron.

Zitat:
Experiments at the Department of Energy's Fermilab are close to reaching the critical sensitivity that is necessary to look for the existence of a light Higgs particle.
http://www.sciencedaily.com/releases...0721134204.htm

Die Statistik reichte wohl nur um Massenbereiche experimentell auszuschließen.


Aber das Tevatron hatte mit dem Nachweis des Top-Quarks ja auch seine Schuldigkeit getan und darf in den verdienten Ruhestand.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.12.11, 12:51
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.493
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Wenn ich meinem Bauchgefühl nachgehe dann stimme ich euch zu, aber

Hätten bei ~ 125 GeV nich auch andere Beschleuniger das schon messen/finden können?

Der Tevatron hatte das Higgs bei ca. 150 GeV "gefunden" - hatte sich dann wohl nicht bestätigt? Hätten sie bei 125 GeV das nicht sehen müssen

Gruß
EVB
Gerade im unteren Energiebereich < 130 GeV ist es schwierig nach dem Higgs zu suchen, da dort viele andere Teilchen Higgsverdächtige Zerfallswege zeigen. Daher muss man, wie schon @Hawkwind sagte, diesen Background möglichst gut kennen um daraus einen möglichen Higgszerfall nachzuweisen. Das geschieht bereits während der Datenaufzeichnung durch die Trigger der Detektoren. Diese sind darauf programmiert nur "unbekannte" Daten durchzulassen.
Ich weiss nicht genau auf welche Tevatronmeldung eines Higgsnachweis bei 150 GeV du dich beziehst. Soviel ich weiss erwiesen sich die bisherigen Meldungen des Tevatron um einem möglichen Higgsnachweis im nachhinein als Gerüchte. Oder das Signal verschwand wieder im Background. Gut möglich dass auch die Signale von ATLAS und CMS wieder verschwinden.

Einen Higgszerfall nachzuweisen stell ich mir in etwa so schwierig vor wie an der Küste von Europa die Wellen des Atlantiks zu analysieren und dadurch Rückschlüsse auf die Masse eines Steinchens zu ziehen, dass in New York ins Meer geworfen wurde.

Zitat:
Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Aber das Tevatron hatte mit dem Nachweis des Top-Quarks ja auch seine Schuldigkeit getan und darf in den verdienten Ruhestand.
Wobei das Tevatron nach der Inbetriebnahme 12 Jahre brauchte um das Top-Quark nachzuweisen.
__________________
www.lhc-facts.ch

Geändert von Lorenzy (17.12.11 um 12:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.12.11, 13:16
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.263
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Ich habe mal kurz auf Science Blogs gesucht,

Tatsächlich war der Bereich zwischen 115 und 140 GeV noch der einzig mögliche Bereich. siehe hier
Komisch – und ich dachte die hohen, erreichbaren Energien wären das besondere am LHC und nicht (allein) die Detektoren? Hätte man also auch mit weniger Aufwand „nur“ mit besseren Detektoren das Ziel erreichen können?

Nicht das ich den LHC infrage stellen möchte, aber..?

Gruß
EVB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.12.11, 13:32
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.881
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Komisch – und ich dachte die hohen, erreichbaren Energien wären das besondere am LHC und nicht (allein) die Detektoren? Hätte man also auch mit weniger Aufwand „nur“ mit besseren Detektoren das Ziel erreichen können?

Nicht das ich den LHC infrage stellen möchte, aber..?
Der LHC wurde wohl kaum alleine wegen des Higgs-Bosons gebaut.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.12.11, 14:07
Lorenzy Lorenzy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.493
Standard AW: Neus zum Higgs-Boson

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Tatsächlich war der Bereich zwischen 115 und 140 GeV noch der einzig mögliche Bereich. siehe hier
Komisch – und ich dachte die hohen, erreichbaren Energien wären das besondere am LHC und nicht (allein) die Detektoren? Hätte man also auch mit weniger Aufwand „nur“ mit besseren Detektoren das Ziel erreichen können?
Bei einer Kollision entstehen ja nicht nur die Higgszerfallsteilchen mit x-GeV sondern auch noch hunderte andere Zerfallsprodukte die zusammen wieder eine Schwerpunktsenergie von 7 TeV ergeben.
__________________
www.lhc-facts.ch

Geändert von Lorenzy (17.12.11 um 14:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm