Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.09.12, 13:29
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 296
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard warp doch bald möglich?

Hallo !
Bin grad auf diesen schönen Artikel gestossen:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...er-halten.html
(gibts auch 1:1 auf anderen, seriöseren Seiten).
Ausführlichere Darstellungen habe ich leider nicht gefunden.
Mich würde brennend interessieren, was unter "exotischer" Materie gemeint ist !
Negative Energie ?
Und was genau soll dieser Satz aussagen?: ....Aus den neuen Berechnungen ergibt sich, dass ein solches Raumschiff nun schon von einer Masse von etwa der Größe eines Raumschiffs wie die Voyager-1-Sonde, die 1977 ins All gestartet wurde, angetrieben werden könnte....

Etwa, dass nur noch eine Energiemenge nötig ist, welche der Masse derV1-Sonde entspricht?? DAS wäre echt wenig. Das macht mich richtig neugiereig darauf, was der Unterschied zwischen alter und neuer Berechnung ist!

Ein besserer Link: http://www.n24.de/news/newsitem_8227790.html
MFG Ghosti

Geändert von ghostwhisperer (25.09.12 um 14:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.09.12, 14:10
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 477
Standard AW: warp doch bald möglich?

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Ausführlichere Darstellungen habe ich leider nicht gefunden.
Meine Meinung dazu:
Wie denn auch? Die gibt es nicht beim Bull****-Bingo .

LG soon
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.09.12, 20:01
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 896
Standard AW: warp doch bald möglich?

Hi ghost,

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Mich würde brennend interessieren, was unter "exotischer" Materie gemeint ist !
Negative Energie ?
ja, Materie mit negativer Energiedichte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Exotische_Materie

Grüße, amc

Geändert von amc (25.09.12 um 20:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.09.12, 22:49
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.197
Standard AW: warp doch bald möglich?

Zitat:
Zitat von amc Beitrag anzeigen
ja, Materie mit negativer Energiedichte.
Was würde es wohl kosten, diese in genügender Menge zu gewinnen, sofern es geht?


Grüße!
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.10.12, 09:59
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 296
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard wie geht das ???

Hallo !
Eine Frage hätte ich doch noch..
Ich hab ein Verständnisproblem: warum sollen diese Veränderungen der RZ nicht an die Lichtgeschwindigkeit gebunden sein??
Materie, klar, bewegt sich durch den Raum und ist damit an die LG gebunden.
Gravitationswellen sind Veränderungen der RZ und bewegen sich durch die RZ und bewegen sich definitiv mit LG..
Wie ist nun die Aussage über die grundlegenden RZ-Veränderungen beim warp-antrieb usw zu verstehen?? Wieso bewegen die sich schneller?

Kennt ihr ev. Veröffentlichungen, wo die Berechnungen drin stehen?

DANKE !!
Ghosti
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.10.12, 10:38
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 477
Standard AW: wie geht das ???

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Kennt ihr ev. Veröffentlichungen, wo die Berechnungen drin stehen?
pdf:
Dr. Harold “Sonny” White Warp Field Mechanics 101

Das funktioniert nicht, - hab ich schon versucht.

Die Donuts verstopfen immer wieder die Wurmlöcher.

Lediglich die Gravitation war weg, innerhalb des Rings.

Und mit der Zeit war irgendwas komisch.



LG
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.10.12, 17:55
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.927
Standard AW: wie geht das ???

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Wie ist nun die Aussage über die grundlegenden RZ-Veränderungen beim warp-antrieb usw zu verstehen?? Wieso bewegen die sich schneller?

Kennt ihr ev. Veröffentlichungen, wo die Berechnungen drin stehen?
Zu dem Thema gibt es eine Buch von Lawrence M. Krauss. Er ist Professor für Physik und Astronomie.

http://www.amazon.de/Die-Physik-von-.../dp/3453109813

Kostet dort gebraucht nur 4 Euro.

Hatte es mir vor ca. 15 Jahren mal geliehen. Liest sich recht flüssig.

Allerdings ohne Berechnungen. Ist ja für Laien geschrieben.

Gruss, MP
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.10.12, 13:13
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 296
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard metrik

HALLO! Und Danke.
Aber mir ging es eigentlich darum, wie die Metrik einer GWelle (lichtschnell) sich von der "Warp"-Metrik (überlichtschnell) unterscheidet. Wenn ich mich nicht irre, hängt das auch mit der zeitabhängigkeit der Metrik zusammen, welche das Expandieren des Universums beschreibt. Oder ?
MFG
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.10.12, 21:02
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 896
Standard AW: metrik

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
HALLO! Und Danke.
Aber mir ging es eigentlich darum, wie die Metrik einer GWelle (lichtschnell) sich von der "Warp"-Metrik (überlichtschnell) unterscheidet. Wenn ich mich nicht irre, hängt das auch mit der zeitabhängigkeit der Metrik zusammen, welche das Expandieren des Universums beschreibt. Oder ?
MFG
Ich kann dir da nicht helfen. Hast du gesehen, dass der Wiki-Eintrag schon aktualisiert wurde?

http://de.wikipedia.org/wiki/Warp-Antrieb#Sonstiges
Zitat:
Sonstiges

Im September 2012 diskutierten Forscher auf einer Konferenz des 100-Year Starship projects neue Aspekte und Möglichkeiten für die Realisierung eines Warp-Antriebes. Dabei wurden die Einstufung der theoretsichen Umsetzung eines Warp-Antriebs von "unrealistisch" in "durchaus umsetzbar" eingestuft. Grund dafür sind neuste Berechnungen von Wissenschaftlern der NASA, die es durch Modifikationen des ursprünglichen Konzeptionsentwurfs geschafft haben, den benötigten Energiebedarf des Antriebs drastisch zu senken. [10][11][12][13][14]
In den dort angegebenen Quellen solltest du einiges finden können, schätze ich.

Grüße, amc
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.10.12, 14:53
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 296
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: warp doch bald möglich?

Hallo ! Hab gefunden was ich suchte
Ist nur noch die Frage, ob das alles so vergleichbar ist und was daraus zu folgern ist:
(lineare App.) Gravitationswellen:
ds^2 = -c^2*dt^2+(1+h)*dx^2+(1-h)*dy^2+dz^2
bzw: h = A*exp(iw*(t-z/c)) (normale Wellengleichung)

Schwarzschild-Metrik in Buchhalter-Koordinaten (jww Beobachter):
ds^2 = -1* (1-2Phi/c^2) * c^2 dt^2 + 1/(1-2Phi/c^2) dr^2 + r^2*dtheta^2 + r^2*sin(theta)^2*dPhi^2

und die "Warp-Metrik":
ds^2 = -c^2*dt^2+ (dx-vs(t)*f(rs)dt)^2+ dy^2 + dz^2
vs = velocity of moving frame
f(rs) = Abhängigkeit des Felds senkrecht zu x

Allgemeines Verhalten:
GWelle: Die Metrik schwankt minimal um 1 herum, zB 1,01 bis 0,99, bleibt also immer positiv
schwarzes Loch: die radiale Abhängigkeit zeigt tatsächlich, dass ein BH den Raum in "die Länge zieht" also von 1.... gegen plus unendlich (EH) (gilt nur begrenzt wegen Koordinaten-Singularität), natürlich aus der Sicht eines janzweitwech Beobachters.

Was die "Warp"-Metrik machen müsste (in Flugrichtung): 1...0
im Prinzip das, was eine GWelle bei negativer Auslenkung macht h<1 zb 0,99

Aber wie ist der Ausdruck (dx-vs(t)*f(rs)dt)^2 zu verstehen? welche frame-velocity müsste/könnte da stehen?

MFG Ghosti

ZUSATZFRAGE: welchen Geodäten folgen eigentlich G-Wellen??

Geändert von ghostwhisperer (11.10.12 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm