Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.13, 09:41
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard Ist das Universum leicht gekrümmt?

Hallo zusammen,

verschiedene neue Messungen zeigen, dass das Universum als Ganzes doch nicht flach, sondern leicht gekrümmt sein könnte:

Zitat:
Das Universum als Ganzes könnte, anders als bisher angenommen, leicht gekrümmt sein. So ließen sich die beobachteten Muster im kosmischen Mikrowellenhintergrund erklären, schreiben Andrew Liddle von der University of Edinburgh und seine Kollegin Martina Cortês von der Universität Lissabon.
Zitat aus: Ist das Universum leicht gekrümmt?

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.13, 11:51
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zitat aus dem Link
Zitat:
In Wahrheit sei das Universum jedoch "offen", es soll also
Offen: Räumlich = mit Rand ? und damit kein KP?

Gruß
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.13, 12:35
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Zitat aus dem Link

Offen: Räumlich = mit Rand ? und damit kein KP?

Gruß
EvB
Hallo Eyck,

1. Ich weiß nicht genau was mit "offen" gemeint ist. Ich interpretiere es mal mit "grenzenlos". Bisher verstand ich z.B. das hyperbolische Modell als ein offenes Universum.

2. Was bedeutet deine Abkürzung "KP"? Das war lange Zeit die Abkürzung für "kommunistische Partei". In Einige wichtige Abkürzungen ist es auch nicht zu finden.

3. Bitte nicht mit kurzen Schlagworten und Abkürzungen operieren, sondern verständliche deutsche Sätze bilden. Soviel Zeit muss sein, sonst können wir es lassen.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.09.13, 15:16
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.475
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Mit "offen" meinen sie hier "negativ gekrümmt", also hyperbolisch. Nach wie vor unendlich groß, ohne Rand.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.09.13, 15:32
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zu 1: Ja grenzenlos - aber räumlich oder zeitlich. Es ist wohl räumlich gemeint. "Offenes Universum" beschreibt aber ja eigentlich die "zeitliche Dimension".
Zitat:
Bisher verstand ich z.B. das hyperbolische Modell als ein offenes Universum.
Auch hier bezieht sich offen/grenzenlos auf die Zeit! Denn eine Sattelfläche ist/kann ja auch ein Ausschnitt aus einem Torus sein indem das Universum selbst räumlich geschlossenen ist und sich grenzenlos ausbreitet.

Aber das soll hier nicht weiter diskutiert werden.

zu 2: Entschudligung wegen KP (ich hatte mir noch gedacht – schreibe es aus) aber wir hatten es gerade erst in der Form als Abkürzung.

KP für kosmologisches Prinzip: Das eben doch nur in einem randlosen – räumlich geschlossenen – Universum Sinn macht?

Gruß
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.09.13, 15:39
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.190
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
verschiedene neue Messungen zeigen, dass das Universum als Ganzes doch nicht flach, sondern leicht gekrümmt sein könnte:

http://www.sterne-und-weltraum.de/al...bnisse/1189953
Zitat:
Die erste Beobachtung ist die erstaunliche und durch Planck genauer bestätigte Flachheit des Raums. Eigentlich sollte dessen Krümmung gemäß der allgemeinen Relativitätstheorie zunehmen. Wenn der Raum heute jedoch flach erscheint, so muss er früher noch viel flacher gewesensein. Nur während einer inflationären Phase können Unebenheiten so weit ausgebügelt werden, dass heute nichts mehr davon übrig ist.
Man kann diese oder jene persönliche Meinung haben. Genau wird man's wohl nie wissen. Die Möglichkeiten den CMB zu erforschen, sind mit Planck nahezu ausgereizt.

Mainstream scheint "flach" zu sein.

Gruß, Timm
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.09.13, 16:21
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.153
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Offen: Räumlich = mit Rand ?
Nein. Offen => kein Big Crunch, kein Gegenteil des Big Bangs.
__________________
Gruß, Johann

------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------
E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.09.13, 16:43
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.153
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Timm, unter Unebenheiten versteht man gewöhnlich "lokale" Abweichungen von der ansonsten ebenen "Oberfläche" - "Schlaglöcher", "Hügel (-chen)". Meint man unter "Unebenheit" an der von dir zitierter Stelle solche "lokale" Unebenheiten, oder doch die globale "Unebenheit"/globale Krümmung? Was meinst du?
__________________
Gruß, Johann

------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------
E0 = mc²

Geändert von JoAx (19.09.13 um 17:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.09.13, 17:23
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.190
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Timm, unter Unebenheiten versteht man gewöhnlich "lokale" Abweichungen von der ansonsten ebenen "Oberfläche" - "Schlaglöcher", "Hügel (-chen)". Meint man unter "Unebenheit" an der von dir zitierter Stelle solche "lokale" Unebenheiten, oder doch die globale "Unebenheit"/globale Krümmung? Was meinst du?
Das ist mir auch aufgefallen, Johann. Es ist im Kontext mißverständlich. An der Stelle meinen die Autoren das Homogenitätsproblem.
Vorher sprechen sie das Flachheitsproblem an und spielen darauf an, daß nach den Friedmann Gleichungen sich Omega während der Expansion immer weiter vom Wert 1 entfernt (sofern er beim Urknall nicht exakt 1 war). So steht's auch in "Der Quantenkosmos", Claus Kiefer. Ich frage mich allerdings, ob das unter Einbeziehung der Dunklen Energie noch wirklich gilt. Vielleicht kann 'Ich' dazu was sagen.

Gruß, Timm
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.09.13, 18:07
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.153
Standard AW: Ist das Universum leicht gekrümmt?

Zitat:
Zitat von Timm Beitrag anzeigen
Es ist im Kontext mißverständlich. An der Stelle meinen die Autoren das Homogenitätsproblem.
Etwas weiter nachgegrübelt, denke ich, dass die Aussage für beide Arten der Krümmungen gültig sein müsste. Homogenitätsproblem gehört zu der lokalen Art. Wie es mit der globalen Krümmung ausschaut, klären wir mit Eugen im anderen Thread, denke ich.
__________________
Gruß, Johann

------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------
E0 = mc²
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm