Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.03.15, 11:02
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Hallo zusammen,

neuere Messungen scheinen die Kopenhagener Interpretation zu untermauern, falls ich den Artikel

Und noch ein Schlupfloch erfolgreich geschlossen

richtig interpretiere:
Zitat:
Die neuen Messungen bestätigen nicht nur den nichtlokalen Charakter der Quantenphysik, der philosophisch nach wie vor umstritten ist, wie Wiseman in einem Beitrag auf "Spektrum.de" ausführte, sondern stellen einmal mehr die Weitsicht von Niels Bohr und seinen Kollegen heraus, deren Interpretation auch angesichts dieser Ergebnisse standhält.
[ ]
Nach ihrer so genannten Kopenhagener Interpretation ist die Wellenfunktion nichts weiter als eine Wahrscheinlichkeitsfunktion, mit deren Hilfe wir künftige Messergebnisse vorhersagen können. Mit den trefflichen Worten Erwin Schrödingers, dem diese Sichtweise nicht zusagte, ist die Wellenfunktion also lediglich eine Art "Vorhersagekatalog".
M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.03.15, 15:57
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.039
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

neuere Messungen scheinen die Kopenhagener Interpretation zu untermauern, falls ich den Artikel

Und noch ein Schlupfloch erfolgreich geschlossen

richtig interpretiere:


M.f.G. Eugen Bauhof
So wie ich es verstehe, untermauern die genannten Experimente eher den nichtlokalen Charakter der Quantenmechanik; sie dürften aber kaum Argumente liefern, die Kopenhagener einer der alternativen Standarddeutungen vorzuziehen.
Gruß,
Uli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.15, 19:11
RoKo RoKo ist offline
Guru
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 996
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Der Titel des Original-Beitrages lautet:

Experimental proof of nonlocal wavefunction collapse for a single particle using homodyne measurements.

Im uebrigen handelt es sich allerdings nicht um einen Partikel sondern um eine Portion von Erregungen des elektromagnetischen Feldes in Frequenzbereich sichtbaren Lichts, auch Photon genannt.

Wie man da auf eine Interpretation der Quantenmechanik Bezug nehmen kann, bleibt ein Raetsel des SPEKTRUM Journalisten.
__________________
mit freundlichem Gruß aus Hannover

Unendliche Genauigkeit ist eine Illusion
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.03.15, 17:51
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Zitat:
Zitat von RoKo Beitrag anzeigen
Der Titel des Original-Beitrages lautet:

Experimental proof of nonlocal wavefunction collapse for a single particle using homodyne measurements.

Im uebrigen handelt es sich allerdings nicht um einen Partikel sondern um eine Portion von Erregungen des elektromagnetischen Feldes in Frequenzbereich sichtbaren Lichts, auch Photon genannt.

Wie man da auf eine Interpretation der Quantenmechanik Bezug nehmen kann, bleibt ein Raetsel des SPEKTRUM Journalisten.
Hallo Roko,

das Rätsel könntest du auflösen, wenn du einen Kommentar zu diesem Artikel einbringen würdest:

Und noch ein Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Vielleicht klärt uns dann der Wissenschaftsjournalist auf, wie er zu dieser Ansicht gelangt ist, dass neuere Messungen die Kopenhagener Interpretation zu untermauern scheinen.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.03.15, 20:28
RoKo RoKo ist offline
Guru
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 996
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Sehr geehrter Herr Eidemueller,

in ihrem Artikel findet sich der Absatz:
"Die neuen Messungen bestätigen nicht nur den nichtlokalen Charakter der Quantenphysik, der philosophisch nach wie vor umstritten ist, wie Wiseman in einem Beitrag auf "Spektrum.de" ausführte, sondern stellen einmal mehr die Weitsicht von Niels Bohr und seinen Kollegen heraus, deren Interpretation auch angesichts dieser Ergebnisse standhält."
Dieser Absatz wirft bei mir die Frage auf, wie Sie zu der Ansicht gelangen konnten, dass das beschriebene Experiment, welches mit Photonen durchgefuehrt wurde und daher mittels der Maxwellschen Gleichungen beschreibbar waere, auch die Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik stuetzen wuerde.

Ist es nicht eher so, dass die von Wiseman gestellte Frage ( siehe den von ihnen zitierten Beitrag ) auch an Niels Bohr gerichtet werden muesste:
"Hält man dagegen Einsteins Kausalitätsprinzip für unantastbar, so muss man hinnehmen, dass einige Ereignisse grundlos miteinander korreliert sind. Anhänger von Lokalität stehen damit vor folgender Herausforderung: Wenn Korrelationen nicht notwendigerweise eine Ursache voraussetzen, wann sollten Wissenschaftler dann nach Ursachen suchen – und warum?"

Die Forscher, die an dem o.a. Experiment beteiligt waren, stellen jedenfalls am Ende ihres Originalbeitrages in Nature Communications am Ende eindeutig fest:
"We have demonstrated ..[].. the nonlocality of a particle ..[].

Letzteres ist auch wenig verwunderlich, weil es bei elektromagnetischen Wellen einen gesetzmaessigen nichtlokalen Zusammenhang zwischen Energie, Frequenz und der Form im Raum gibt (Stichwort: Fourier).
__________________
mit freundlichem Gruß aus Hannover

Unendliche Genauigkeit ist eine Illusion
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.03.15, 21:13
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist gerade online
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.498
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Zitat:
Zitat von RoKo Beitrag anzeigen
Wie man da auf eine Interpretation der Quantenmechanik Bezug nehmen kann, bleibt ein Raetsel des SPEKTRUM Journalisten.
Zustimmung
__________________
«Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn.»
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.03.15, 10:55
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Zitat:
Zitat von RoKo Beitrag anzeigen
Sehr geehrter Herr Eidemueller,

in ihrem Artikel findet sich der Absatz:
"Die neuen Messungen bestätigen nicht nur den nichtlokalen Charakter der Quantenphysik, der philosophisch nach wie vor umstritten ist, wie Wiseman in einem Beitrag auf "Spektrum.de" ausführte, sondern stellen einmal mehr die Weitsicht von Niels Bohr und seinen Kollegen heraus, deren Interpretation auch angesichts dieser Ergebnisse standhält."
Dieser Absatz wirft bei mir die Frage auf, wie Sie zu der Ansicht gelangen konnten, dass das beschriebene Experiment, welches mit Photonen durchgefuehrt wurde und daher mittels der Maxwellschen Gleichungen beschreibbar waere, auch die Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik stuetzen wuerde.

Ist es nicht eher so, dass die von Wiseman gestellte Frage ( siehe den von ihnen zitierten Beitrag ) auch an Niels Bohr gerichtet werden muesste:
"Hält man dagegen Einsteins Kausalitätsprinzip für unantastbar, so muss man hinnehmen, dass einige Ereignisse grundlos miteinander korreliert sind. Anhänger von Lokalität stehen damit vor folgender Herausforderung: Wenn Korrelationen nicht notwendigerweise eine Ursache voraussetzen, wann sollten Wissenschaftler dann nach Ursachen suchen – und warum?"

Die Forscher, die an dem o.a. Experiment beteiligt waren, stellen jedenfalls am Ende ihres Originalbeitrages in Nature Communications am Ende eindeutig fest:
"We have demonstrated ..[].. the nonlocality of a particle ..[].

Letzteres ist auch wenig verwunderlich, weil es bei elektromagnetischen Wellen einen gesetzmaessigen nichtlokalen Zusammenhang zwischen Energie, Frequenz und der Form im Raum gibt (Stichwort: Fourier).
Hallo Roko,

deinen Brief wird Herr Eidemueller möglicherweise hier nicht lesen. Ich dachte eigentlich, dass du diesen Brief als Lesermeinung zum dortigen Artikel veröffentlichst. Ganz unten beim Artikel gibt es die Möglichkeit dazu.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.03.15, 11:52
RoKo RoKo ist offline
Guru
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 996
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Hallo Bauhof,

obiges habe ich als Lesermeinung an Spektrum.de gepostet. Es erschien dann ein Fenster, in dem ich darauf hingewiesen wurde, dass mein Beitrag erst nach Durchsicht der Redaktion veroeffentlicht wuerde. Dies wird wohl vor Montag nicht geschehen. Daher habe ich es zusaetzlich auch hier eingestellt.
__________________
mit freundlichem Gruß aus Hannover

Unendliche Genauigkeit ist eine Illusion
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.03.15, 12:07
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Zitat:
Zitat von RoKo Beitrag anzeigen
Hallo Bauhof,

obiges habe ich als Lesermeinung an Spektrum.de gepostet. Es erschien dann ein Fenster, in dem ich darauf hingewiesen wurde, dass mein Beitrag erst nach Durchsicht der Redaktion veroeffentlicht wuerde. Dies wird wohl vor Montag nicht geschehen. Daher habe ich es zusaetzlich auch hier eingestellt.
Hallo Roko,

ich danke dir dafür. Stimmt, die Redaktion prüft jeden Beitrag, um Trolle abzuwehren. Früher gab es bei Wissenschaft-Online ein ziemlich freies Forum, wo es von Trollen (der schlimmsten Sorte) nur so wimmelte.

Bin gespannt, was die Redaktion (oder der Autor) antwortet.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.03.15, 14:15
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.039
Standard AW: Schlupfloch erfolgreich geschlossen

Zitat:
Zitat von RoKo Beitrag anzeigen
Dieser Absatz wirft bei mir die Frage auf, wie Sie zu der Ansicht gelangen konnten, dass das beschriebene Experiment, welches mit Photonen durchgefuehrt wurde und daher mittels der Maxwellschen Gleichungen beschreibbar waere, auch die Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik stuetzen wuerde.
Eine Lösung der Maxwellgleichungen kollabiert allerding nicht nichtlokal; Störungen im elm. Feld pflanzen sich mit Lichtgeschwindigkeit fort.

Es geht schon um Verschränkung und Quantentheorie in dem Artikel.
Das gemachte Experiment stützt einmal mehr die Standard-Quantenmechanik samt ihrer Standarddeutungen. Nichts wirklich Aufregendes, finde ich.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm