Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.08.15, 16:05
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 1.947
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Besten Dank für den kleinen Überblick, Tom.
Sabine Hossenfelder war übrigens vor längerer Zeit auch mal hier im Forum aktiv, in den letzten Jahren aber leider nicht mehr.

Gruß,
Uli
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.08.15, 09:03
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 902
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Ich kann diese Kritiken echt nicht nachvollziehen!
Würde den Leuten empfehlen erstmals solche Arbeiten gründlich durchzuforsten.... http://www.ipmu.jp/node/2174 http://physics.aps.org/articles/v7/111

Schlusswort. Demnächst wird Licht noch Müde...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.08.15, 09:51
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Wenn du die bitte die Mühe machst, den Bezug zwischen den Arbeiten zu erklären? Ich sehe den jedenfalls nicht auf Anhieb.
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.08.15, 10:27
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 902
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Mal in die Plauderecke schauen, sonst wird's zu Spam meinerseits. Gruß
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.08.15, 14:59
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Verstehe ich nicht. Entweder existiert ein konkreter Zusammenhang, dann wird's kein Spam; oder er existiert nicht, dann ist's sinnlos.
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 21.11.15, 19:34
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 902
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Ein "Update" zu der Arbeit von Igor Pikovski und Co. (FAQ)

Time Dilation in Quantum Systems and Decoherence: Questions and Answers
http://arxiv.org/pdf/1508.03296v1.pdf
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.11.15, 23:39
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht. Entweder existiert ein konkreter Zusammenhang, dann wird's kein Spam; oder er existiert nicht, dann ist's sinnlos.
Seh ich auch so. Das kommt dabei heraus, wenn man meint, ohne die geringsten Fachkenntnisse ständig Links posten zu müssen, deren Inhalt man nicht verstanden hat.

Ich erkenne mit wenigen Ausnahmen nachstehendes immer wiederkehrendes Schema:

blabla blabala, dummes Geschwätz, bla bla
Link (dessen Inhalt man nicht versteht)
Schwätz laber sülz, blabla bla

So richtig ergiebig ist das ja nicht.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.01.17, 18:42
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 902
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Was ich daran auch interessant finde ist, dass in der Arbeit auch aufgezeigt wird wie das Äquivalenzprinzip verwirklicht ist. Seite 3:

b) A particle undergoing uniform acceleration g in flat space-time will experience the same time dilation and thus the same decoherence as in case a). Equivalently, the diagram describes the previous situation from the point of view of a freely-falling observer.

Universal decoherence due to gravitational time dilation #1

So gesehen logisch, wenn man die grundsätzliche Prämisse akzeptiert....
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.01.17, 17:20
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 1.947
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Zitat:
Zitat von Plankton Beitrag anzeigen
Was ich daran auch interessant finde ist, dass in der Arbeit auch aufgezeigt wird wie das Äquivalenzprinzip verwirklicht ist. Seite 3:

b) A particle undergoing uniform acceleration g in flat space-time will experience the same time dilation and thus the same decoherence as in case a). Equivalently, the diagram describes the previous situation from the point of view of a freely-falling observer.

Universal decoherence due to gravitational time dilation #1

So gesehen logisch, wenn man die grundsätzliche Prämisse akzeptiert....
Wird denn da wirklich "aufgezeigt", dass das Äquivalenzprinzip verwirklicht ist?
Nochmal den Quote samt Fall (a); sonst weiss man ja gar nicht, worum es geht:
Zitat:
A composite particle in superposition will decohere
due to time dilation. The figure shows two superposed world
lines in different situations and space-times (here c = 1). a) A
particle in superposition at two different fixed heights above
the Earth, as considered in the main text (the dashed lines
represent arbitrary small non-stationary contributions necessary
to perform an interferometric experiment). The centreof-
mass will decohere after a time tau_dec as given in eq. (3).
In general, the full evolution of the centre-of-mass is given
by eq. (5). b) A particle undergoing uniform acceleration g
in
at space-time will experience the same time dilation and
thus the same decoherence as in case a). Equivalently, the
diagram describes the previous situation from the point of
view of a freely-falling observer.
Es geht doch nur darum, dass das Auftreten der Dekohärenz unabhängig vom System des Beobachters ist. Das ist zwingend; ansonsten hätte man eine Inkonsistenz: es kann ja schlecht sein, dass die 2 Subsysteme einem Beobachter verschränkt erscheinen und einem anderen nicht.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 26.01.17, 19:59
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 902
Standard AW: Gravitation stört Quantenzustände

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Wird denn da wirklich "aufgezeigt", dass das Äquivalenzprinzip verwirklicht ist? [...]
Es geht doch nur darum, dass das Auftreten der Dekohärenz unabhängig vom System des Beobachters ist. Das ist zwingend; ansonsten hätte man eine Inkonsistenz: es kann ja schlecht sein, dass die 2 Subsysteme einem Beobachter verschränkt erscheinen und einem anderen nicht.
Beschleunigung ist ja auch unabhängig vom Beobachter. Ich verstehe das Problem nicht. Und somit ist das ja auch logisch, der Zusammenhang. Man kann ja nicht unterscheiden, in einer geschlossenen Kapsel, ob man beschleunigt, oder ob man einem Gravitationsfeld ausgesetzt ist. Die Dekohärenz muss da, im Sinne der Arbeit, gleichwertig sein IMHO.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm