Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.06.16, 01:12
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 903
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Streng genommen - nach der ART - wirkt gar keine Kraft. Die Körper fallen kräftefrei in einer gekrümmten Raumzeit.
Die Sache, der Fall: "Der Erde zieht z.b. den Mond mit der gleichen Kraft an wie der Mond die Erde."
gilt in der ART aber im Prinzip genauso, oder?
Auch wenn die Berechnungen ganz anders aussehen und man es "exakt" über die Raumzeitkrümmung erklärt.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.06.16, 07:29
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von Plankton Beitrag anzeigen
Die Sache, der Fall: "Der Erde zieht z.b. den Mond mit der gleichen Kraft an wie der Mond die Erde."
gilt in der ART aber im Prinzip genauso, oder?
Beide fallen frei in der von ihnen gekrümmten Raumzeit. Das kann nicht genauso gelten, da der Begriff "Kraft" nicht zutrifft.
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.06.16, 09:13
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 903
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Beide fallen frei in der von ihnen gekrümmten Raumzeit. Das kann nicht genauso gelten, da der Begriff "Kraft" nicht zutrifft.
Ist schon klar! Aber ich mein das Ergebnis ist gleich, oder?
Nehmen wir an ich habe ein Toy-Universe (ganz leer) und da tu ich zwei Körper rein. Körper 1 hat 100 Sonnenmassen und Körper 2 hat 1 Sonnenmasse, in einem Abstand von 0,1 LJ, (die Körper sind nicht in Bewegung oder beschleunigen). Wenn in dem Universum nun die Physik so gilt wie hier --> http://phet.colorado.edu/en/simulati...vity-force-lab (Newton 3), dann bewegt sich Körper 1 auch etwas und das ganze hat einen bestimmten zeitlichen Ablauf.
Meine Frage ist j. ob das im Prinzip im Toy-ART-Universum nicht genauso abläuft? Vom Verhalten und Ergebnis her.
Ich dachte immer so [ca.] gilt Newton 3 in der ART auch, so als "Spezialfall" an der Grenze.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.06.16, 10:00
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Ja, das ist so.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.06.16, 12:34
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Genau genommen fallen bei dem Versuch zwei Körper aufeinander zu.

Wenn z.B. zwei Monde aufeinander zu fallen, dann erfahren beide Körper eine messbare Ortsveränderung.

Fallen der Mond und ein Staubkorn aufeinander zu, dann ist die Ortveränderung des Mondes verschwindend gering und für uns nicht messbar. Fallen der Mond und ein Tennisball aufeinander zu, dann ist die Ortsveränderung des Mondes zwar etwas grösser, aber immer noch für uns nicht messbar. Die Fallkurven des Staubkorns und des Tennisballs sind deshalb nur innerhalb der möglichen Messgenauigkeit identisch und gleichen einander, genau genommen, nicht exakt.
Erfahren Staubkorn und Tennisball eine verschwindend gering unterschiedliche Beschleunigung?

Ja, weil die beteiligte Gesamtmasse eine andere ist.
Masse des Monds + Masse des Tennisballs ist grösser als Masse des Monds + Masse des Staubkorns.



Ist folgende Aussage korrekt? (Zitat aus
http://www.einstein-online.info/vertiefung/TraegeSchwere)

Zitat:
Insbesondere ist die Gravitationsbeschleunigung unabhängig von den Massen der fallenden Objekte.
Wenn man es ganz genau betrachtet, dann ist die Aussage so nicht korrekt.
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (14.06.16 um 12:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.06.16, 19:19
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Erfahren Staubkorn und Tennisball eine verschwindend gering unterschiedliche Beschleunigung?

Ja, weil die beteiligte Gesamtmasse eine andere ist.
Masse des Monds + Masse des Tennisballs ist grösser als Masse des Monds + Masse des Staubkorns.



Ist folgende Aussage korrekt? (Zitat aus
http://www.einstein-online.info/vertiefung/TraegeSchwere)

Zitat:
Insbesondere ist die Gravitationsbeschleunigung unabhängig von den Massen der fallenden Objekte.
Wenn man es ganz genau betrachtet, dann ist die Aussage so nicht korrekt.
Wenn 2 Massen m1 und m2 sich gegenseitig anziehen, dann gilt für den
Grenzfall schwacher Felder näherungsweise:

a1=F/m1 bzw. G*m2/r²
a2=F/m2 bzw. G*m1/r²

mit F=G*m1m2/r² und G=6,674*10^-8 m³/(kg*s²)

Angenommen m2 ist die Masse des Staubkorns bzw. des Tennisballs:

a2=F/m2 mit F=G*m1m2/r²
a2=G*m1m2/(m2*r²)
a2=G*m1/r²

Ob Staubkorn oder Tennisball. a2 ist immer gleich.

Oder hab ich grad ne Denkblockade?

Geändert von Marco Polo (15.06.16 um 19:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.06.16, 20:12
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Ob Staubkorn oder Tennisball. a2 ist immer gleich.

Oder hab ich grad ne Denkblockade?
a2 ist gleich, aber a1 unterschiedlich. Deswegen fallen die Körper später unterschiedlich, je nachdem, wie schnell ihnen der Mond entgegenkommt. Im ersten Moment ist aber alles gleich.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.06.16, 20:25
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
a2 ist gleich, aber a1 unterschiedlich. Deswegen fallen die Körper später unterschiedlich, je nachdem, wie schnell ihnen der Mond entgegenkommt. Im ersten Moment ist aber alles gleich.
Stimmt. Die Gesamtbeschleunigung beträgt:

a1+a2=G*(m1+m2)/r²
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.06.16, 22:25
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Ich glaube man sollte noch erwähnen, dass bei dieser Art der Betrachtung - zwei Fallversuche nacheinander - die Feder und das Bleigewicht in der Vakuumröhre in diesem Artikel http://www.einstein-online.info/vertiefung/TraegeSchwere zusammen einen einzigen Körper darstellen, und vermutlich exakt gleich fallen.
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16.06.16, 06:57
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Fragen zur art der Wirkung von Gravitation

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
a2 ist gleich, aber a1 unterschiedlich. Deswegen fallen die Körper später unterschiedlich, je nachdem, wie schnell ihnen der Mond entgegenkommt. Im ersten Moment ist aber alles gleich.
Drei Versuche:
1) Mond1 und Staubkorn fallen aufeinander zu
2) Mond1 und Tennisball fallen aufeinander zu
1) Mond1 und Mond2 fallen aufeinander zu

Staubkorn, Tennisball, Mond2 besitzen unterschiedliche Massen. Die Gesamtmasse ist in allen drei Versuchen unterschiedlich.
Mond2 und Staubkorn beschleunigen schon im ersten Moment unterschiedlich, warum sollten Staubkorn und Tennisball im ersten Moment gleich beschleunigen? Übersehe ich etwas?
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
energie, gravitation

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm