Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.16, 22:59
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 909
Standard Riemannsche Vermutung

Zur Riemannschen Vermutung: Alle Primzahlen liegen auf der "Sohle". Warum?

Weil die Sohle aus den Primzahlen gebildet wird!

Zum Verhalten:

1. Nehme einen zusammenhängenden Primzahlenbereich und baue daraus eine ( zweidimensionale ) Sohle - die Sohle ergibt ein nicht ganz vollständiges Halbrund.

2. Nehme einen zusammenhängenden Primzahlenbereich und die Eins hinzu - die Sohle ergibt ein vollständiges Rund.

3. Nehme alle Primzahlen - die Sohle ergibt ein vollständiges Halbrund - der Durchmesser verschwindet ( alle Primzahlen liegen hintereinander ) - ein offener unendlicher Zahlenstrang entsteht.

4. Nehme alle Primzahlen und die Eins hinzu - die Sohle ergibt ein Rund, der Durchmesser verschwindet und daraus wird ein geschlossener unendlicher Zahlenstrang ( größte Primzahl < 2 ).


Freue mich über konstuktive Kommentare

mfg, amc
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.16, 01:44
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Zitat:
Zitat von amc Beitrag anzeigen
Zur Riemannschen Vermutung: Alle Primzahlen liegen auf der "Sohle". Warum?

Weil die Sohle aus den Primzahlen gebildet wird!

Zum Verhalten:

1. Nehme einen zusammenhängenden Primzahlenbereich und baue daraus eine ( zweidimensionale ) Sohle - die Sohle ergibt ein nicht ganz vollständiges Halbrund.

2. Nehme einen zusammenhängenden Primzahlenbereich und die Eins hinzu - die Sohle ergibt ein vollständiges Rund.

3. Nehme alle Primzahlen - die Sohle ergibt ein vollständiges Halbrund - der Durchmesser verschwindet ( alle Primzahlen liegen hintereinander ) - ein offener unendlicher Zahlenstrang entsteht.

4. Nehme alle Primzahlen und die Eins hinzu - die Sohle ergibt ein Rund, der Durchmesser verschwindet und daraus wird ein geschlossener unendlicher Zahlenstrang ( größte Primzahl < 2 ).


Freue mich über konstuktive Kommentare

mfg, amc
Sohle? Kannst du das mit der Sohle näher erläutern? Bitte mit Angabe eines Links.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.16, 10:58
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Zitat:
Zitat von amc Beitrag anzeigen
Zur Riemannschen Vermutung: Alle Primzahlen liegen auf der "Sohle".
Das ist nicht die Riemannschen Vermutung.

Diese lautet: die nicht-trivialen Nullstellen ζ(s) = 0 der Riemannschen Zetafunktion liegen alle auf der Geraden s = ½ +it.
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.16, 11:25
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 909
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Sohle? Kannst du das mit der Sohle näher erläutern? Bitte mit Angabe eines Links.
nee. bin mir jetzt ziemlich unsicher.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das ist nicht die Riemannschen Vermutung.

Diese lautet: die nicht-trivialen Nullstellen ζ(s) = 0 der Riemannschen Zetafunktion liegen alle auf der Geraden s = ½ +it.
okay
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.09.16, 20:43
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 909
Standard AW: Riemannsche Vermutung

ein gedanke:

wenn wir eine eins darstellen durch einen kreis, so ergibt sich eine zweidimensionale fläche. eine fläche besteht aus 4/4.

welche bedeutung hat die 4 in bezug auf die primzahlen? bedeutet das, ein ganzes ist immer durch eins und vier teilbar ohne rest? also 1=4?

die ersten sieben zahlen ergeben in der summe 28. zusammen mit der null also acht bits. ( die erste zusammenhängende summe, die durch vier ohne rest teilbar ist. ) zufall?


freundliche grüße und einen schönen sonntagabend,
amc
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.10.16, 15:06
amc amc ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 909
Standard AW: Riemannsche Vermutung

zur darstellung, warum ich ein ganzes stets durch vier elemente als am besten begreifbar betrachte:

ein beispiel:

fortpflanzung =

herstellung

liebe
sex

aufzucht

geburt
unterkunft

wir müssen immer eine vierteilung / siebenerteilung als beschreibendes für ein ganzes betrachten.

hab ich mal so formuliert:

Bei Zusammenfassungen von Geschichten bzw. wissenschaftlichen Texten sollte man Kernpunkte erarbeiten, die in der Summe eine Primzahl ergeben. Idealerweise bei uns Menschen die Zahl 5 ( entweder einfach 5 oder zb. 1+4 oder 1+2+2 ). Eine Bit-Struktur wie folgt ist ggf. die perfekte Lösung: Eine Überschrift, zwei gegenteilige Haupthesen, ein Eindruck der entsteht und eine Hauptüberschrift - 1+2(+1)+1.


Wenn man Geschichten erdichtet, sollte man dafür ein Schema erarbeiten, das auf einem Kernthema und 2 x 2 Nebenthemen aufbaut. Man sollte so vorgehen: Man sollte ein Kernthema bestimmen und zwei davon abgeleitete Haupthemen. Von den Haupthemen nun zwei Nebenthemen ableiten. Von diesen Nebenthemen lassen sich nun wiederum zwei Nebenthemen ableiten, wobei das vorhergehende Nebenthema zum übergeordneten Haupthema wird. Usw.

Weil man so zu idealen Ergebnissen kommt.

Geändert von amc (24.10.16 um 05:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.11.16, 05:44
sirius sirius ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 74
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Moin,

hab zu dem Thema folgende Links gefunden

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wi...s-problem.html

http://computer.conference-site.com


Vielleicht gibt es auf der "International Conference on Mathematics and Computer Science" im Januar 2017 in Rom mehr Infos dazu.

LG
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.11.16, 11:08
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Das ist nicht seriös!

Hier der Status: http://www.claymath.org/millennium-p...ann-hypothesis

Hier die präzise Problembeschreibung: http://www.claymath.org/sites/defaul...escription.pdf

Hier der völlig konfuse Abstract von Enoch: http://empslocal.ex.ac.uk/people/sta...zeta/enoch.jpg

(mehr hab' ich nicht gefunden)
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.11.16, 13:31
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Wahnsinn, der hat sogar einen Vorgänger:
http://www.nairabytes.net/blog/62-ge...matical-puzzle
Das zu lesen ist irgendwie erschreckend. Wenn es stimmt, dass dieser Mann an einer dortigen Universität arbeitet, dann verliert man jede Hoffnung für diese Ecke der Welt.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.11.16, 23:25
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Riemannsche Vermutung

Man müsste sich einloggen, um sein Paper zu lesen, aber irgendwie scheue ich mich davor:-)
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm