Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.11.16, 13:11
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard Nochmal EM-Drive: Patent

Hallo zusammen.

Was kann jemand mit Ahnung in Physik hierzu sagen?

Es scheint detailliert genug zu sein, oder ?

https://patentscope.wipo.int/search/...2016162676.pdf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.11.16, 15:02
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

Was soll man dazu sagen? Immer noch derselbe Käse. Wenn man Mikrowellen in einem Hohlraum hin und her fliegen lässt, passiert: nichts. Diese Patentanmeldung ändert nichts daran, da steht nichts Neues drin.

Sag mal, steht in der Tabelle auf Seite 6 tatsächlich, dass der Schub mal in die eine, mal in die andere Richtung geht?!?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.11.16, 07:58
nisus nisus ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

Bei den Russen wird mit Ionen-Strahl-Triebwerken experimentiert und eine Deutsche Wissenschaftlerin hat in der Glotze mal eine Vorführung gemacht,bei der Kerosin in einem Lichtbogen verdampft wurde und so eine höhere Schubleistung erzeugt wurde,als bei Hydrazin-Raketen.In beiden Fällen ist aber grundsätzlich die Bereitstellung der elektrischen Energie das Ausschlußkriterium zur effizienten Nutzbarkeit der Technologie.
Wobei die Russen mittlerweile Lösungen gefunden haben,zumindest Tests durchführen zu können.Bei YouTube kann man sich Videos anschauen,in denen Spiralen über dem skandinavischen Himmel zu sehen sind.Daher kommen die.Jetzt ist aber die Driftgeschwindigkeit der Testkörper wahrscheinlich das größere Problem.
Insgesamt ist davon auszugehen,daß auch bei "EM-drive" die Bereitstellung der elektrischen Energie den Ausschluß besorgt-vom miserablen Wirkungsgrad abgesehen.
Sonnensegel funktionieren ja auch und die höhere Leistungsdichte bei Mikrowellen erzeugt bei der Umwandlung in Infrarotstrahlung tatsächlich einen überschüssigen Impuls.Dazu ist aber ein Medium erforderlich,welches den Schub durch Impulse in Bewegung umwandelt;also für den Weltraum ist das nix.
Die Sattelitentechnik arbeitet auch mit Mikrowellensendern und da entsteht kein Schub...
Das Grundprinzip ähnelt der "Lichtmühle" von "Crooks"
(siehe Radiometer)

#
__________________
Die Wahrheit ist wie eine Tütensuppe. Sie muss angerührt werden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.11.16, 12:17
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

Und was meint Ihr nun ? Es sieht aus, als ob es immer wahrscheinlicher wird, dass da wirklich etwas wirkt.

Also, formulieren wir es mal so, in meinem jugendlichen Leichtsinn:

1) Die gängige, und ich meine, auch weit akzeptierte Meinung, ist: Das Vakuum im
Weltraum ist nicht leer, es entstehen immer wieder Fluktuationen von Teilchen-
Antiteilchen-Paaren, die sich auch sehr schnell wieder vernichten. (Mit ist
dabei zwar nicht klar, warum man die Energien, die dabei entstehen, nicht überall
messen/sehen kann, als minimale Gammablitze, etc.., aber das kann man hier
später mal diskutieren).

2) Sofern also das Vakuum im Weltall kein richtiges, leeres Vakuum ist, kann man
durchaus vermuten, dass ein künstlich im Labor erzeugtes Vakuum noch mehr
Teilchen besitzt, als nur die virtuellen Teilchen (Reste, die man nicht evakuieren
konnte).

3) Das 3. newtonsche Gesetzt wäre nicht verletzt, wenn diese Mikrowellen in irgendeiner
uns noch unbekannten Wechselwirkung mit diesem diffusen See aus virtuellen
Teilchen wechselwirken. Das wiederum erklärt den angeblich gemessenen Schub.

4) Im Weltall herrscht "mehr" Vakuum, als wir im Labor erzeugen können.
Wenn ich das noch richtig weiss, dann sind die Grenzen des paulischen Ausschluss-
prinzips im Weltall nicht so streng, dort gibt es auf einem Kubikzentimeter mehr
freie Quantenzustände, als in einem Labor. Theoretisch sollten dann im Weltall also
viel mehr Teilchen-Antiteilchen-Paare entstehen und vergehen.

5) Wenn 4 zutrifft, dann ist die "Fläche", die diese virtuellen Teilchen im Weltall "bilden"
grösser, und die Mikrowellen haben mehr Fläche, auf derer diese dann einen Druck
ausüben.

6) Wenn also auch 5 zutrifft, dann sollte der Effekt im Weltall noch grösser sein.

7) Habe ich hier irgendwo Denkfehler, dann bitte ich um Korrektur.

8) Danke.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.16, 13:20
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

http://www.preposterousuniverse.com/...fic-reasoning/
http://motherboard.vice.com/read/the...ive-paper-leak
https://arxiv.org/abs/1411.5359
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.16, 14:07
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

Danke, aber alle Links kannte ich schon und Link 1 vermischt leider den warp-drive mit dem EM-Ansatz.

Link 3 erklärt zu mindest, dass eine Schlussfolgerung war:

Das Quantenvakuum ist nicht brauchbar.

Und dennoch... ist die Szene (wie ich) wohl ein wenig skeptisch, was sowohl JA als auch NEIN betrifft.

@ ICH: Wunschdenken hin oder her. Was meinst Du, persönlich, ausgehend von meinen Anmerkungen UND dem immer noch vorhandenen Interesse an den offensichtlich relativ deutlichen Messergebnissen im Peer-Reviewed-Article ?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.11.16, 15:38
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

Zitat:
Zitat von inside Beitrag anzeigen
Danke, aber alle Links kannte ich schon und Link 1 vermischt leider den warp-drive mit dem EM-Ansatz.
Da wird doch nichts vermischt, die Geschichte vom Warp Drive ist nur zur Einstimmung.
Zitat:
Link 3 erklärt zu mindest, dass eine Schlussfolgerung war:

Das Quantenvakuum ist nicht brauchbar.
Eben.


Zitat:
@ ICH: Wunschdenken hin oder her. Was meinst Du, persönlich, ausgehend von meinen Anmerkungen UND dem immer noch vorhandenen Interesse an den offensichtlich relativ deutlichen Messergebnissen im Peer-Reviewed-Article ?
Ich muss mal was Allgemeines zu "peer-reviewed" sagen:
Damals, als das Internet noch jünger war, gab es auch schon Diskussionsforen und Cranks. Richtig seriöse Foren wie physicsforums haben irgendwann mal gefordert, dass man nur noch pr-Artikel diskutieren darf, um da ein bisschen Ordnung reinzukriegen. Damals war das auch noch ein bisschen sinnvoll.
Mittlerweile sind gut 10 Jahre vergangen, und Cranks haben mitbekommen, dass immer danach gefragt wurde. In den Weiten des Internets haben sich seither beliebig viele "Journale" gebildet, wo man gegen Geld jeden Scheiß "peer-reviewed" veröffentlichen kann. Das hat natürlich auch der gemeine Physiker mitbekommen, deswegen weiß man, dass dieses Attribut per se mittlerweile nichts mehr wert ist. Und es geht bestimmt nicht nur mir so, dass man die mehrfache Erwähnung dieses Attributs als sicheres Kennzeichen dafür sieht, dass man den entsprechenden Artikel komplett vergessen kann.

Damit will ich nicht unterstellen, dass das veröffentlichende Journal nichts taugt oder dass die Autoren Cranks seien. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass "peer-reviewed" kein ausreichendes Kriterium für guten Inhalt ist.

Und jetzt konkret zu deiner Frage: Da ist nichts dran. Die Messungen in dem Paper überzeugen micht überhaupt nicht. Das sieht nicht nach Schub aus, sondern nach schlecht modellierten systematischen Fehlern. Den Theorieteil habe ich mir gar nicht angeschaut, hört sich auf jeden Fall vogelwild an.
Um mich davon zu überzeugen, dass die gesamte Physik so gewaltig überarbeitet werden muss, braucht es sehr, sehr viel mehr als diesen Artikel. Wenn ich mal von mehreren seriösen Teams glasklare Kurven mit Schub sehe, dann würde ich anfangen, wir darüber ernsthaft Gedanken zu machen.
Wobei ich es mir durchaus sehr wünschen würde, genauso wie kalte Fusion. Allein, mir fehlt der Glaube.

Geändert von Ich (22.11.16 um 17:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.11.16, 15:42
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard AW: Nochmal EM-Drive: Patent

Das ist mal eine coole Antwort, danke dafür.
Insbesondere diese "Perr-reviewed" Kritik ist einem wie mir natürlich nicht bekannt gewesen, bis jetzt.

Dann bleibt ja nur noch, zu hoffen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm