Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.11.16, 14:21
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Hallo zusammen.

Hier ist ein Bericht, der meines Erachtens nach eine Sache nicht nennt.

http://www.sciencealert.com/astronom...ing-our-galaxy

Wenn, wie vermutet, die Rotationsbewegung der äusseren Milchstrassen-Bereiche nicht durch die alleine Anwesenheit der baryonischen Materie, die man bisher ausmachen konnte, erklärt werden kann, so doch bitte schon aber dadurch, dass eben diverse, sehr leuchtschwache Satellitengalaxien unsere Milchstrasse umkreisen.

Oder nicht ? Ich weiss noch, als ich damals davon las, dass die Fachwelt immer spekulierte, dass es so welche Galaxien geben muss, bevor man sich auf die dunkle Materie einigte um diese Rotation irgendwie erklären zu können.

Nun aber konnte man diese lange vermuteten Satellitengalaxien beweisen, zu mindest EINE. Und dieser Beweis hilft bei der Suche nach Anderen.

Oder was meint Ihr ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.11.16, 11:13
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Zitat:
Zitat von inside Beitrag anzeigen
Wenn, wie vermutet, die Rotationsbewegung der äusseren Milchstrassen-Bereiche nicht durch die alleine Anwesenheit der baryonischen Materie, die man bisher ausmachen konnte, erklärt werden kann, so doch bitte schon aber dadurch, dass eben diverse, sehr leuchtschwache Satellitengalaxien unsere Milchstrasse umkreisen.

Oder nicht ? Ich weiss noch, als ich damals davon las, dass die Fachwelt immer spekulierte, dass es so welche Galaxien geben muss, bevor man sich auf die dunkle Materie einigte um diese Rotation irgendwie erklären zu können.

Nun aber konnte man diese lange vermuteten Satellitengalaxien beweisen, zu mindest EINE. Und dieser Beweis hilft bei der Suche nach Anderen.

Oder was meint Ihr ?
Ich denke, du bringst da was durcheinander. Die Existenz vieler kleiner Satellitengalaxien ist eine Vorhersage des CDM-Modells, kein möglicher Ersatz. Das Problem war bisher, dass man zu wenige gefunden hatte - es sollten über 100 sein, wenn CDM stimmt.
Diese Galaxien können auch überhaupt nicht die DM ersetzen. Bei diesem Beispiel reden wir von weniger als 100 (!) Sternen, die tragen quasi nichts zur Masse der Milchstraße bei. Das ist auch keineswegs die erste entdeckte Satellitengalaxie. Das Interessante an ihr ist, dass ihre Entdeckung vermuten lässt, dass noch viele weitere bislang unentdeckt geblieben sind und das DM-Modell also anscheinend doch kein Problem, sondern eine richtige Vorhersage geliefert hat.
Und was noch dazu kommt: diese Zwerggalaxien bestehen fast ausschließlich aus Dunkler Materie, die ein paar Sterne eingefangen hat. Wir reden hier von Mass to Light Ratios von weniger als 1:1000!

Also irgendwie das genaue Gegenteil von einer Widerlegung der DM.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.12.16, 23:18
nisus nisus ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Wird die dunkle Materie nur anhand der beobachteten Kraft
vermutet?
__________________
Die Wahrheit ist wie eine Tütensuppe. Sie muss angerührt werden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.12.16, 00:56
Benutzerbild von Struktron
Struktron Struktron ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 226
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Zitat:
Zitat von nisus Beitrag anzeigen
Wird die dunkle Materie nur anhand der beobachteten Kraft
vermutet?
Ja. Google mal nach dragonfly 44. Das ist eine Galaxis mit wenigen Sternen, deren beobachtete Bewegung mit dunkler Materie erklärt wird.
MfG
Lothar W.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.12.16, 19:26
nisus nisus ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Jo.Cooles Teil.
Bei wiki hab ich auch mal reingeschaut und da gibt's noch mehr
Hinweise.
Was ich nicht gefunden habe:
Wird es mehr oder weniger dunkle materie,die zu "beobachten" ist/wäre?
__________________
Die Wahrheit ist wie eine Tütensuppe. Sie muss angerührt werden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.12.16, 07:30
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Zitat:
Zitat von nisus Beitrag anzeigen
Jo.Cooles Teil.
Wird es mehr oder weniger dunkle materie,die zu "beobachten" ist/wäre?

WTF? Was meinst Du ?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.16, 16:31
nisus nisus ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 60
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Eine Sonne gibt eine Menge an Energie ab und verringert so ihre Masse.Schwarze Löcher nehmen viel Materie auf und steigern Ihre Masse.
Aus diesem Gedanken und der Annahme,es würde dunkle Materie geben können,weiß ich nicht,ob es mehr oder weniger wird.
__________________
Die Wahrheit ist wie eine Tütensuppe. Sie muss angerührt werden.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.12.16, 14:55
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 903
Standard Gravitationswellen könnten helfen bei DM

Zuerst wollte ich ein neues Thema aufmachen, aber das lohnt sich nicht.

Bose-Einstein-Kondensat aus dunkler Materie könnte Gravitationswellen abbremsen

Zitat:
Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitations*wellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitations*wellen gebremst, wenn sie durch derartige dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitations*wellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.
Wäre schon toll!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.12.16, 09:39
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard AW: Gravitationswellen könnten helfen bei DM

Ich habe eh schon sehr lange die Vermutung, dass sowas da sein müsste. Ich vertrete das sogar länger, als dunkle Energie und dunkle im Mainstream ankam.
Der Nachweis einer Wechselwirkung der DM war in meinen damaligen Theorien allerdings kaum bis gar nicht möglich, da dieses allumfassende Feld die Basis für alles andere bildet und einfach nicht nachgewiesen werden kann, da es viel zu fundamental ist. Diese Nachricht ist eine Theorie, die einen Ansatz vorstellt, die Existenz zu belegen. Warum nicht...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.12.16, 09:54
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Lasst uns von der dunklen Materie wegkommen

Das würde bedeuten, dass wir weiterhin diese Teilchen für die CDM benötigen, dass wir diese jedoch mittels Gravitationswellenastronomie direkt nachweisen könnten.

Axionen wären also weiterhin geeignete Kandidaten.
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm