Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.09.17, 23:02
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
die korrekte Struktur der Quantengravitation sein sollten? Für einen Instrumentalisten ist dies einfach zu akzeptieren, für einen Realisten weniger
...
Es gibt ein einfaches Mittel um zu testen obs sowas wie "Quantengravitation" (ausserhalb von Köpfen die nur theoretisch agieren) überhaupt geben kann.

Hier als "Rückführung" bezeichnet.
Damit lässt sich testen/feststellen wieweit Theorievorstellungen überhaupt
auf realen Umständen aufgebaut sind.

Kurt

.

Zitat:
Instrumentalisten ist dies einfach zu akzeptieren, für einen Realisten weniger
Wohin das zwangsweise führt das sollte wohl jedem klar ein.
(abgehoben ohne Halteleine)

.
  #12  
Alt 04.09.17, 23:11
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Du hast bereits aus gutem Grund stark eingeschränkte Schreibrechte...
Aus diesem zutreffendem Grund, oder steckt da was ganz anderes dahinter?
Was sollte da grossartiges dahinter stecken? Wir haben dich damals auf die genannten Unterforen beschränkt, da du dich als lernresistent erwiesen hattest und wir den Lesern der Standardunterforen deine recht bizarren Ansichten nicht zumuten wollten.

Nur aufgrund deiner meines Wissens einigermaßen gepflegten Umgangsformen, hatten wir dich damals nicht dauerhaft gesperrt.

Jetzt sind neue Moderatoren hinzu gekommen, die das möglicherweise anders beurteilen. Und dabei hätten sie meine volle Unterstützung.

Ich tue mich eh schwer nachzuvollziehen, warum sich immer ausgerechnet die absoluten Laien als die grössten Kritiker etablierter Theorien hervortun. Mit welcher Berechtigung?

Es gibt tausende Physik-Trolle im Netz. Alle mit ihrer eigenen Theorie. Die können wohl kaum alle Recht haben. Aber alle glauben fest daran, sie liegen richtig. Da muss ich manchmal schon schmunzeln.

p.s. warum vertraut man nicht einfach der Meinung unserer Experten "Bernhard", "Ich", "TomS" und "Hawkwind"? Allesamt Physiker, deren Fachwissen mich immer wieder aufs Neue beiendruckt. Aber nein, man weiss es besser. Ist klar.

Geändert von Marco Polo (04.09.17 um 23:32 Uhr)
  #13  
Alt 04.09.17, 23:29
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Beweise es. Quantitativ. Zeige uns, wie du das Bild hinter dem Doppelspalt berechnest.
Mathematik ist nicht in der Lage zu entscheiden was richtig und was falsch ist.

Beweise, dass das Muster hinterm Spalt, oder Doppelspalt, mit Licht oder Teilchen, auf dem basiert was so allgemein behauptet/angenommen wird.
(du kannst es nicht weil du die "Rückführung" nicht bestehen wirst)

TomS hat es gezeigt, die Vorstellungen zum "Doppelspalt" stehen auf einer Falschannahme, alle darauf aufgebauten "Richtigkeiten" sind daher fraglich oder falsch.

Das Verstehen der Vorgänge beim "Doppelspalt mit Teilchen" beginnt schon viel früher als es manchem klar ist, es beginnt damit: "was ist Materie".
Da ist anzusetzen wenn man nicht Gefahr laufen will 'sonderbaren' Aussagen aufzusitzen.

Ein kleiner Einblick dazu: Licht ist ein rein mechanischer Vorgang, von der Erzeugung bis zur Detektion.
Ohne Materie kein Licht, ohne Beeinflussung von Materie kommt kein Licht durch einen Spalt. Also ist es diese Beeinflussung die letztendlich das Muster bei Einzelspalt erzeugt.
Auch ein Einzelspalt mit Teilchen erzeugt ein Muster hinterm Spalt.
Also ist danach zu suchen wo die Gemeinsamkeiten sind.
(Spukhafte Wirkungen, wie AE es bezeichnet hat, sind es nicht)

Gemeinsamkeit:

Geht Licht durch den Spalt ww es mit der Spaltmaterie, es liegt also eine gegenseitige Beeinflussung vor.
Geht ein Teilchen durch den Spalt ww es mit der Spaltmaterie, es liegt also eine gegenseitige Beeinflussung vor.

Fazit: Licht beeinflusst durch ihr Schwingen Materie, Materie reagiert auf das Schwingen des Lichtes.
Materie erzeugt Licht durch Schwingen, Licht bringt Materie zum Schwingen (wir haben selber entsprechende Materie, unsere Augen), Teilchen beeinflussen die Spaltmaterie, sie müssen diese nicht berühren um mit ihr zu Ww zu treten.
Es drängt sich auf dass der Unterschied zwischen Licht und Materie gar nicht so gross ist, Materie ebenfalls schwingt, besser gesagt: eine Schwingeinheit ist.

Es ist nicht nötig das das Teilchen durch beide Spalte geht, es wird bereits beim Durchgang durch einen Spalt abgelenkt.
Die Ablenkung, der "Winkel" der Ablenkung, hängt mit der Phasenlage des Teilchens zur Spaltmaterie zusammen.
Diese Phasenabhängigkeit erzeugt das Muster hinterm Spalt, auch bei nur einem!

Frage: warum verhält sich das Teilchen "normal" wenn man versucht es beim Durchgang durch einen Spalt zu beobachten?

Könnte da nicht....


Kurt

.
  #14  
Alt 04.09.17, 23:33
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.086
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Bla, bla, bla. Nichts als leeres Geschwätz.

Was zu beweisen war.
__________________
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
  #15  
Alt 04.09.17, 23:35
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Bla, bla, bla. Nichts als leeres Geschwätz.

Was zu beweisen war.
Du sagst es, Johann. Übrigens schön, wieder von dir zu hören.
  #16  
Alt 04.09.17, 23:49
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Was sollte da grossartiges dahinter stecken? Wir haben dich damals auf die genannten Unterforen beschränkt, da du dich als lernresistent erwiesen hattest und wir den Lesern der Standardunterforen deine recht bizarren Ansichten nicht zumuten wollten.

Nur aufgrund deiner meines Wissens einigermaßen gepflegten Umgangsformen, hatten wir dich damals nicht dauerhaft gesperrt.

Jetzt sind neue Moderatoren hinzu gekommen, die das möglicherweise anders beurteilen. Und dabei hätten sie meine volle Unterstützung.

Ich tue mich eh schwer nachzuvollziehen, warum sich immer ausgerechnet die absoluten Laien als die grössten Kritiker etablierter Theorien hervortun. Mit welcher Berechtigung?
Das ist doch ganz einfach: sie sind unvoreingenommen/ungeprägt/unprogrammiert. Also frei in ihrem Denken.
Kommt dann noch hinzu dass sie einen "Draht" zur Realität haben dann sind sie in der Lage die momentan vorherrschenden Theorien zu hinterfragen, diese ev. sogar in Verlegenheit zu bringen.

Natürlich, mit Kritikern die keinen Draht zur Realität haben stehe ich auch auf Kriegsfuss, Utopikas sollten in der Physik nichts zu suchen haben.
Andererseits ist es unabdingbar, dass sich Phantasie breit macht, sie ist eigentlich die Grundlage um weiterkommen zu können, ohne sie kein Fortschritt.
Es ist eine "Gabe" der Natur, nutzen wir sie.
Ein Werkzeug um die Auswüchse zu bändigen habe ich ja vorgestellt. Das funktioniert ganz gut, ist ja auch hier zu erkennen.


Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Es gibt tausende Physik-Trolle im Netz. Alle mit ihrer eigenen Theorie. Die können wohl kaum alle Recht haben. Aber alle glauben fest daran, sie liegen richtig. Da muss ich machmal schon schmunzeln.
Warum sollte die Theorie recht haben die gerade "modern" ist.
Bisher war es immer so dass jede Theorie den Weg des "Bach runter ging", so wird es auch mit den momentan aktuellen geschehen.


Kurt


Zitat:
da du dich als lernresistent erwiesen hattest
Von was? von den Behauptungen einer Theorie?
Ich lerne sehr gerne, besonders das was die Realität ausmacht.
Wenn ich etwas lernen soll das dem zuwider geht dann sträubt sich alles.

Zitat:
deine recht bizarren Ansichten nicht zumuten wollten
Alles ist relativ. Was ist wenn sie der Realität näher kommen als so manche mathegestütze Aussage?


.
  #17  
Alt 05.09.17, 00:19
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Sorry Kurt, aber du wirst nicht derjenige sein, dessen Kritik an den etablierten Theorien, sich als gerechtfertigt erweisen wird.

Dafür fehlen dir die Grundlagen und somit die Berechtigung.

Niemand möchte Kritik unterdrücken (es gibt ja angeblich eine Physik-Mafia"), aber sie sollte schon fundiert sein und durch Personen oder Gruppen erfolgen, die sich mit der Thematik auskennen.

Diese Mindestanforderung wird von dir nicht ansatzweise erfüllt.

Vereinfacht ausgedrückt: du laberst nur rum. Super, bringt uns aber nicht weiter.
  #18  
Alt 05.09.17, 01:05
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Alles ist relativ.
Woher stammt nur dieser Irrglaube, alles sei relativ?
  #19  
Alt 05.09.17, 07:43
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 258
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Das sehe ich ganz anders, gerade aus wissenschaftlicher Sicht, einer Sicht die möglichst von ideologischen Theorien entfernt/verschont sein sollte, ist es unabdingbar das zu hinterfragen was man zu 'sehen' glaubt.
Für mich ist dieser Satz lediglich ein versuchter Mißbrauch. Ob Deine Äußerung deshalb prinzipiell ernst genommen werden muss, wage ich zu bezweifeln.

Es wirkt übrigens sogar bei Menschen mit Diplom manchmal recht eigenartig, wenn sie sich über die Wissenschaft im Allgemeinen äußern. Die gebildeteren Mitglieder dieser Gruppe vermeiden deswegen recht gerne derartige Aussagen in der Öffentlichkeit.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Geändert von Bernhard (05.09.17 um 08:15 Uhr) Grund: rs
  #20  
Alt 05.09.17, 08:17
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.469
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

@Kurt: zeige uns deine Berechnungen der Beugungs- und Interferenzmuster (Position der Minima und Maxima sowie Intensitätsverteilung) am Einfach- bzw. Mehfrachspalt unter der von dir getroffenen Annahme der Wechselwirkung des Lichtes mit der Materie!

Entweder kannst du das berechnen, dann können wir weiter diskutieren; oder du kannst es nicht berechnen, dann sind deine Aussagen unwissenschaftlich, da sie keine quantitativen und überprüfbaren Vorhersagen enthalten - und dann können wir die Diskussion beenden.
__________________
Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
Sokrates
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm