Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.10.17, 12:09
AndreD AndreD ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 90
Standard Entropie konstant?

Hallo,
ich habe mal eine Frage:

Ist die Entropie auf der Erde konstant?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Andre
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.10.17, 16:09
Herr Senf Herr Senf ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 69
Standard AW: Entropie konstant?

Lustige Frage, mal sehn, was bei rüberkommt
2. Hauptsatz: Führt man einem System Energie zu, erhöht sich die Entropie: Sonne -> Erde.
Die Erde gibt im Strahlungsgleichgewicht die kurzwellige Sonnenenergie als langwellige Wärmestrahlung wieder ab, diese Photonen sind energieärmer.
Deshalb werden mehr Photonen abgegeben als aufgenommen, die Entropie sinkt.
Alles Leben (nicht abgeschlossenen Systeme) , dessen Entropie beim Altern sinkt, gibt die überschüssige Entropie an die Erde, also plus, dürfte aber vernachlässigbar sein.

Grüße Dip
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.10.17, 19:03
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Entropie konstant?

Zitat:
Zitat von AndreD Beitrag anzeigen
Ist die Entropie auf der Erde konstant?
Die Erde ist ein offenes System. Der zweite Hauptsatz gilt hier nicht.

Es wird sichtbare Strahlung durch die Sonne aufgenommen und Infrarotstrahlung abgegeben.

Dabei kann die Entropie unter dem Strich zumindest theoretisch sowohl zu- als auch abnehmen.

Wenn sehr viele geordnete Strukturen aus der Unordnung entstehen, dann wird die Entropie nicht zunehmen, schätze ich.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.10.17, 21:05
AndreD AndreD ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 90
Standard AW: Entropie konstant?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Die Erde ist ein offenes System. Der zweite Hauptsatz gilt hier nicht.

Es wird sichtbare Strahlung durch die Sonne aufgenommen und Infrarotstrahlung abgegeben.

Dabei kann die Entropie unter dem Strich zumindest theoretisch sowohl zu- als auch abnehmen.

Wenn sehr viele geordnete Strukturen aus der Unordnung entstehen, dann wird die Entropie nicht zunehmen, schätze ich.
Die Frage, die ich mir stelle ist, welche Rolle der Mensch hier übernimmt.
Wenn der Mensch ein hohes Mass an geordneten Strukturen schafft (iPhone und co), wird diese "negative Entropie" dann im System ausgeglichen? Sprich, könnte es ein Grund für den Rückgang der Artenvielfalt sein?

Werden die geordneten Strukturen nur "umverteilt", weil das Mass an Entropie, bis auf die solaren Effekte, konstant ist?!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.10.17, 21:42
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Entropie konstant?

Wenn, verursacht durch den Menschen, die globale Durchschnittstemperatur steigt, dann wird weniger Wärme abgeführt und die Entropie nimmt zu.

Das kann sich negativ auf die Artenvielfalt auswirken. Maximale Entropie bedeutet Wärmetod und damit Auslöschung allen Lebens.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.10.17, 21:59
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.086
Standard AW: Entropie konstant?

Zitat:
Zitat von AndreD Beitrag anzeigen
Wenn der Mensch ein hohes Mass an geordneten Strukturen schafft (iPhone und co), wird diese "negative Entropie" dann im System ausgeglichen? Sprich, könnte es ein Grund für den Rückgang der Artenvielfalt sein?
Die Artenvielfalt nimmt ab, weil nicht alle Arten sich den sich ändernden Umgebung anpassen können. Manche werden vom Menschen aktiv ausgerottet. Das hat nichts mit Entropie zu tun. Hat auch schon vor dem "iPhone" statt gefunden.

Die Produktion von "geordneten Strukturen" erfordert großen Energieeinsatz, die sich in Form von Strahlung davon macht und den Gewinn an Ordnung mehr als wett macht. Auch der Betrieb von iPhone & Co. erhöht die Entropie.

Aber das alles ist mehr oder weniger irrelevant, da die Erde, wie Marco Polo bereits sagte, kein geschlossenes System bildet. Es bringt kein Gewinn an Erkenntnis. Die Entropie ist hier einfach fehl am Platz.

Grüße
__________________
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.10.17, 22:28
AndreD AndreD ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 90
Standard AW: Entropie konstant?

Vielen Dank für die Antworten! :-)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.10.17, 22:31
AndreD AndreD ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 90
Standard AW: Entropie konstant?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Wenn, verursacht durch den Menschen, die globale Durchschnittstemperatur steigt, dann wird weniger Wärme abgeführt und die Entropie nimmt zu.

Das kann sich negativ auf die Artenvielfalt auswirken. Maximale Entropie bedeutet Wärmetod und damit Auslöschung allen Lebens.
Das leuchtet ein, danke!

Meine Überlegung war nur, ob das Mass an Entropie als "Ressource" zur Verfügung steht und wir mit dem Erschaffen geordneter Strukturen einen Teil dieser Ressource "verbrauchen"..
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.10.17, 22:53
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Entropie konstant?

Zitat:
Zitat von AndreD Beitrag anzeigen
Meine Überlegung war nur, ob das Mass an Entropie als "Ressource" zur Verfügung steht und wir mit dem Erschaffen geordneter Strukturen einen Teil dieser Ressource "verbrauchen"..
Könnte hinkommen. Es wird bei der Entwicklung von geordneten Strukturen Entropie abgeführt. Und die negative Entropie (Sonneneinstrahlung) ist die Quelle.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.10.17, 01:38
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Entropie konstant?

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Die Entropie ist hier einfach fehl am Platz
Auch das möchte ich nicht ausschliessen. Dass der Wärmetod mit Entropie zu tun hat, sollte klar sein.

Aber der Weg dorthin, was die Artenvielfalt betrifft, muss nicht zwingend etwas mit der Entropie zu tun haben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm