Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.18, 20:21
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard Higgsfeld-Längenexpansion

Geht man von einem lichtartigen Zustand zu Beginn aus, dann wäre die Längenkontraktion maximal. „Alles in einem Punkt“. Durch das Higgsfeld würde das Universum/der Inhalt „abgebremst“ wodurch es zur Längenexpansion kommt. Kurz: Ist die Expansion ein relativistischer Effekt? Die DE das wirken des Higgsfelds? Ist das Universum für Photonen nicht so klein „wie zu Beginn“?
Wie stark muss man ein Photon abbremsen (Trägheitsmasse verpassen) bis aus einer Plancklänge für das Teilchen 14 Milliarden LJ werden?

Gruß
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.01.18, 14:34
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Hi Eyk! Wenn ich Dich recht verstehe...

...so beginnt Dein Szenario mit konzentrierter Energie, eingekapselt in einem Raum, der einer Plancklänge Platz bietet und 'einbetoniert' in eine Zeit, die nicht vergeht
('dt--->unendlich')

Gefällt mir, daß Du einen äußeren, allgemeinen Zusammenhang von Raum und Zeit herstellen möchtest.
Denn es sollte doch nicht zufällig sein, wie sich die Energie ihre Dimensionierung einrichtet.
Und man will ja, falls irgendwie möglich, in Theorie und Praxis alles 'Dunkle' eliminieren.
Oder wenigstens das Zusammenspiel von Raum und Zeit aus dem Einen selbst begründet wissen.
(Ich behandle es so: dt*Volumen = 1 ...also ohne eine darkenergy auskommen)

Ich laß aber mal offen, ob dieses Konzept darkenergy durch wie Du sagst 'das Wirken des Higgsfeldes', also das selbsttätige Wirken der Energie ersetzt werden kann.
Denn, um sich dimensional zu disproportionieren, muß eine innere Spannung sich entladen und Unruhe stiften.
Woher aber rührt diese?

Geht man man von jenem Urquant namens Higgsfeld oder Inflaton aus, dann sei dessen Dichteschwankung der gesuchte erste Stoffwechsel und mit ihm:
Eine Manifestation, nicht der Zeit sondern ihres Fortschrittes.
So betrachtet steckte alles potentielle Arbeitsvermögen in einer nicht vergehen wollenden Zeit und an einem unscheinbaren Örtchen fest.
(Kann passieren, kommt ja irgendwie bekannt vor )
Woher die Fähigkeit zur Selbstüberwindung und Entfaltung?

(Nachtrag: ein Photon lässt sich abbremsen, in dem man seine Energie materiell aufnimmt und eventuell auch wieder restauriert.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...a-1014463.html
Auch die Photonphoton- Kollision fällt darunter
http://www.zeit.de/wissen/2017-08/ph...chen-kollision )

Geändert von sanftwasser (20.01.18 um 14:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.01.18, 09:32
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Hallo sanftes Wasser

Das wird etwas pompös – aber egal.
Ich habe kein Bild „vom Anfang“, habe aber hin und wieder das Bild von dem Frosch im Kopf der in einem Magnetfeld schwebt. (Video im Netz)
Er ist schwerelos – für ihn gibt es das G-Feld nicht, merkt nicht dass etwas an ihm zieht, weil alles davon betroffen ist. (gut Photonen nicht, aber…)

Er erfährt jedoch die Wirkung auf die Raumzeit. Man könnte ihn am Ereihnishorizont (EH) schweben lassen und er würde sich über die Welt die er sieht staunen (Zumindest wenn er in Wahrheit ein verzauberter Physiker ist - und ja Photonen fallen dann anders...). Es ist ja ein Unterschied, ob man am EH durch eine Rakete gehalten wird, oder ob man dort schwerelos ist und ruht (also es nicht umkreist).
Wenn man dass mit dem Higgsfeld vergleicht, denke ich schon, dass seine Wirkung vergleichbar sein könnte. Damit meine ich, dass wir die (negative) Beschleunigung nicht spüren – wir werden „bildlich gesprochen/ ist nicht dasselbe“ wie Photonen im Bose-Einsteinkondensat verlangsamt. Es zieht in unserem „inneren“ und spüren es daher nicht.

Es ist wie beim Gummibandmodell – nur das Higgsfeld zieht es auseinander, die Spannungsenergie erzeugt die Ruhemasse. Wobei das Ziehen ja nur der Längenexpansion der ART ist – also kein „ziehen“ – sondern eben rel. Effekt der „Verlangsamung“.
Wenn das Higgsfeld uns immer stärker abbremst – also negativ beschleunigt – dann würde der Raum nach der ART für uns zunehmen. Abstände größer. Die Trägeheitsmasse/Ruhemasse zunehmen – da es aber alle Teilchen betrifft = nicht spürbar/messbar. Das Gummiband immer länger – so als würden wir (rückwärts) in ein SL fallen.
Bin immer ziemlich sicher, dass die beschleunigte Expansion, mit dem Bild übereinstimmt, wie wenn man rücklings in ein SL fällt und wir immer „radial nach oben“ schauen.
Ich habe es schon einmal angedeutet, aber der Beobachter der in den EH fällt wird (denke ich) aufgrund der Zeitdilatation noch das Ende des Universums erleben (kommt für ihn nur unerwartet schnell). Der weit entfernte Beobachter und der in das SL fallende werden „gleichzeitig“ in die Länge gezogen. Der eine am SL der andere durch den „Big Rip“.
In diesem Szenario – würde das Higgsfeld uns (die Außenstehenden) sozusagen auf „null“ abbremsen - So wie der Fallende für uns langsamer wird. (wenn das denn geht, vielleicht so schwer zu erreichen wie c?) und wir/unsere Teilchen würden „selbst zum SL“. Das Gummiband „unendlich gedehnt“

Gruß
EvB

PS: Schon komisch, dass hier beide kurz vor der „Dehnung ins unendliche“ beide scheinbar zur Ruhe kommen.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (22.01.18 um 09:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.18, 21:37
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Yo, Eyk

zur Einstimmung: https://www-zeuthen.desy.de/~kolanos...ipte/higgs.pdf

Betrachte das Universum als einen elastischen Körper, der beständig seine Widersprüchlichkeit umwälzt, unentwegt Verspannung, Spannenergie formal wandelt, und dem jede seiner Symmetrien nur auf Zeit verliehen wird zum Preis des Bruches, zur Preisgabe einer anderen. Das ist sein Trieb zum Ausbalancieren eines 'inneren Gleichgewichtes' und vermeintlich freier Wille (lat.: spons)

Wenn also ein Skalarfeld durchleitend eine spontan entfesselte Kraft umcodiert und als voneinander separierte Portionen Ruheenergie in ein eigens dafür zu schaffendes, oder auch bereits verfügbares und flexibles Medium 'RaumZeit' abspeichert, so meine Meinung, dann muß der Ursache dieser Kraft, die jener Körper ebenso bereitstelle wie auch alles Andere, in irgendeiner Form Unruhe gestiftet sein, internalisiert reactio.

Soweit einverstanden?

Geändert von sanftwasser (22.01.18 um 22:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.01.18, 19:55
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Also das PDF ist interessant- den Rest - Da verstehe ich kein Wort.

Gruß
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.01.18, 07:49
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

@Sanftwasser
Kennst du den Penrose Terrell Effekt (https://www.youtube.com/watch?v=wcc42I4Y2Jo)
Was ich meine ist. Wenn wir ruhen, dann bewegt sich die Raumzeit mit c durch uns durch – so wie Wagon A und B im video. A ist an uns (in der Inflation?) vorbeigezogen und Wagon B rast auf uns zu. B ist 14 Milj. Lichtjahre langgezogen und A ist zum Greifen nah („Materie“). Die Ballonhaut - das Material - ist sozusagen Wagon A.
Damit bin ich wieder „beim alten Modell“ – das wir mit unseren Teleskopen „Wagon B“ betrachten (der Urknall der auf uns zukommt und ist „ zusätzlich gekrümmt“) und mit dem LHC „Wagon A“ der „Urknall“ der an uns vorbeigezogen ist. Er findet immer noch statt in „Wagon A“ und direkt vor unserer Nase.
Das kann nun geschwubbel / blödsinn sein. Aber hin und wieder kann man gewohnte Ansichten ja mal in Frage stellen.

Gruß
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.18, 08:47
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 2.018
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Wenn wir ruhen, dann bewegt sich die Raumzeit mit c durch uns durch
Kann man diese "gewagte Hypothese" auch irgendwie per Beobachtung überprüfen?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.01.18, 09:07
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.262
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Kann man diese "gewagte Hypothese" auch irgendwie per Beobachtung überprüfen?
Das war ein Aussage von TomS. Als es um "Epstein erklärt Einstein"* ging. Als ruhender Beobachter fließt die Raumezeit mit c auf uns zu (vielleicht nicht der exakte Wortlaut).

*Edit: Oder um die Eigenzeit für Photonen bzw. die Definition des Bezugsystems für Photonen „irgendwas mit tau“

Also müsstest du Ihn fragen

EDIT: Das "durch" kommt von mir. Aber das ist ja nur eine sehr kleine Strecke, die sie dann noch zurücklegt.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (24.01.18 um 12:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.01.18, 22:25
sanftwasser sanftwasser ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.01.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

( https://wikivisually.com/wiki/Terrell_rotation )

Hier lese ich: (3.4. Ausrichtung des Vakuums)
https://www.uni-muenster.de/Physik.T...en/schmidt.pdf :

"Die Stärke der spontanen Brechung der chiralen Symmetrie wird durch den Vakuumerwartungswert beschrieben, der auch als skalares Quark-Kondensat bezeichnet wird."

Heißt, im Standardmodell gibt es Raum erst wenn sich Hadronen formieren, kurzzitat scieneXX:
"In der Frühphase des Universums war die schwache Wechselwirkung ebenso stark wie die elektromagnetische, und keines der heute bekannten Elementarteilchen hatte eine Masse"

Das Higgsfeld als vermittelnde Instanz in diesem Vorfeld schafft weder den Raum qualitativ noch quantitativ in dem Sinne, daß es vorstrukturierte Abstände generiert oder gar Fertiggestellte dehnt.
Aus seiner Funktion stellvertretend 'Masse verleihen' folgt weder ihre Anziehungskraft noch das stretching der ganzen Körperschaft.

Demnach klärt das Higgsfeld auch nicht die nur lokale Lorentzinvarianz der ART.

Hierzu gibt es einen anderen Ansatz:
http://www.beck-shop.de/fachbuch/les...60_Excerpt.pdf
Ob richtig oder falsch sei dahingestellt.

Geändert von sanftwasser (24.01.18 um 22:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.01.18, 09:09
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.190
Standard AW: Higgsfeld-Längenexpansion

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Was ich meine ist. Wenn wir ruhen, dann bewegt sich die Raumzeit mit c durch uns durch
Es gibt nicht so ein Ding wie eine Geschwindigkeit der Raumzeit. Und so etwas ausgerechnet Tom zu unterstellen, macht erst recht keinen Sinn.
Die Dynamik der Raumzeit wird durch den Skalenfaktor beschrieben.

Man könnte glauben, daß man in Zusammenhang mit der Raumzeit zumindest von einer Geschwindigkeit sprechen kann, mit der sich mitbewegte Objekte voneinander entfernen. Aber selbst das ist trügerisch, weil Relativgeschwindigkeiten in gekrümmter Raumzeit nur lokal definiert sind.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus

Geändert von Timm (25.01.18 um 09:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm