Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Fragen zum Forum?

Hinweise

Fragen zum Forum? Fragen, Wünsche, Anregungen? Dann sind Sie hier richtig. Schön wäre es, wenn sich hier auch die Benutzer gegenseitig helfen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.06.07, 14:01
Llano Llano ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.06.2007
Beiträge: 53
Standard Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Hallo Forenleitung!

http://www.quanten.de/forum/showpost...73&postcount=1 stellt in der Prasis erwiesenermaßen den Wegbereiter für Agitation, Denunziantentum, Terror und Hassschürung schlechthin dar. Entstandene Beweislasten werden userunerreichbar verwahrt. Damit bekommt die Administration diktatorisch einseitig und damit illegalerweise ein Machtpotential in die Hand. Die rechtlichen sowie billigerweise üblichen Belange der Userschaft werden per Dekret und praktischer Durchführung absolut unterdrückt.

In der Tat haben sich in der Runde 2 User auf die Verbreitung von Niedertracht, böswilliger Verleumdung, Denunziantentum und hochgradigen Stress spezialisiert. Sie tragen jenes rotzfrech, völlig ungeniert und unverhohlen gegen User aktiv vor.

Die Betreffenden User sind der Forenleitung namentlich und mit ihren übelsten und regelrecht kriminellen Machenschaften bekannt. Die Forenleitung hat die Postings ja selbst gezielt aus den sichtbaren Bereichen entfernt. Exakt das stellt den Beweis dar, die Forenleitung ist definitiv zur Situation vollumfänglich kundig.


Dass nichts zu erfolgen hat, wenn von irgendwelchen Usern eine Kampf-, Denunzianten- und Stresswalzen- Aktion durchgezogen wird, stellt eine Organisation zwecks Untragbarkeit der Umgebung für betroffene User sowie jeden vorsorlich orientierten seriösen User dar. Nach den Bestandteilen der Direktiven sowie der erweiterten praktischen Handhabung darf ein angegriffener User ja nicht einmal Richtigstellung und Platzverweisung vornehmen. Derart entstandene Dokumente wurden aus dem öffentlichen Einsichtsbereich entfernt, was defakto einer Unterdrückung solider, üblicher Userrechte definitiv gleichzusetzen ist. Ich fühle meine Person im vorliegenden Falle administrationsseitig denunziert. Denn eine Entfernung von Dokumenten aus dem zugänglichen Bereich stellt defakto die Zuordnung zu nichterlaubtem Schrifttum dar.

Faktisch ist festgeschrieben sowie aktiv bekundet, dass ganz allgemein natürliche Notwehr, Gegendarstellung sowie Zurückweisung von Agitation in der vorliegenden öffentlich geführten Forenumgebung als administrativ declariertes Vergehen gilt. Ich mache die Forenleitung darauf aufmerksam, dass ich nicht gewillt bin, mich in administrativ rechtlos und erniedrigt geschalteter Situation zu befinden. Wird der hier vorliegende allergröbste Fehler nicht erkannt und behoben, muss ich unausweichlich die Umgebung verlassen. Ich bin niemals Spielball beliebiger juristischer Personen, so irgendweit ich solches verhindern kann, im Härtefall überzeugterweise unter höchstem Einsatz. Die Grundverfassung ist mir ehernes und bewahrungspflichtiges Gut. Hier verbleibt mir ausschließlich die Fernbleibung aus einer öffentlich geführten Forenumgebung, sofern keine Korrektur erfolgt.


Im an mich herangetragenen Fall hatten sich 2 User entschieden, dass ihnen nicht passt, was ein weiterer User, im vorliegenden Fall ich postet. Sie gingen gezielt agitativ gegen meine Person vor.

Die beiden Herantragenden erklärten formal, ich als Betroffener würde zu viel posten. Jenes erinnere die Agitatoren an einen anderen User, welcher nach deren Aussage *freiwillig* aus der Forenrunde unter formaler, öffentlicher Bekanntgabe gegangen sei. Sie wiesen mir lügend die Identität jenes Users zu und befragten mich doch "ernsthaft" (in Anführungszeichen, da sie ja exakt wissen, dass sie persönlich niederzwechorientiert Lüge und Krieg betreiben), was ich mir ob der behaupteten Comeback-Situation denken würde. Ich hätte mich deren Äußerung nach zu schämen.

Derartiges rechtswidrige und schädigende Vorgehen muss ich als absolut unzumutbar und absolut unduldbar kompromisslos zurückweisen. Das Recht und die persönliche Verpflichtung zum hier absolut rechtlich korrekten Vorgehen nimmt mir definitiv niemand! Exekutivmaßnahmen sind dann nach Klärung die Angelegenheit der Administration.

Um wen es sich bei den Agitatoren handelt? Die Administration hält die Unterlagen in uneinsehbarer Verwahrung. Es ist mir rechtlich nicht möglich, die Namen hier öffentlich zu nennen.

Wieso zog sich der agitatorenbenannte User *freiwillig* und nach Aussagen für immer aus der Umgebung zurück? Widerfuhr es jenem ähnlich wie jetzt mir? In jenem Fall ist vergleichbares Szenario wie das soeben erfahrene in der Umgebung wohl bekannt. Das Vorgehen der beiden Agitatoren erfolgte möglicherweise in Wiederholung, zumindest aber in erbärmlicher Niedertracht.


Die Forenleitung versteckt die schwerwiegende Beweislast, macht eine absolut notwendige Klärung und Richtigstellung userseitig unmöglich, verschließt userseitig ergangene, legale und allgemein übliche Gegendarstellungen. Es erfolgte bis jetzt soweit für mich erkennbar keinerlei Administrative Akton zur Klärung, Richtigstellung und zur selbstverständlichen Rehabilitation des betroffneen Users, also meiner Person. Somit lastet nun auf meiner Person ein administrativ bekannter und in Absicht akzeptierter Makel, welcher rein auf userseitiger Lüge, böswilliger Verleumdung und weiterem als kriminell bezeichnungspflichtigem Tun beruht und defakto zur kriminellen Personen-Denunzierung verbrecherisch missbraucht wurde.

Ich mache hiermit die Forenleitung darauf aufmerksam, dass ich im vorliegenden Falle gesundheitlich sowie als ordentlicher User moralisch schweren Schaden erlitten habe. Genau jenes akzeptiert die Forenleutung, da sie nicht schützend und korrigierend aktiv wird, da sie die belegenden Unterlagen userunerreichbar verwahrt, da sie soweit erkennbar nicht administrativ gegen die erkannten Täter vorgeht. Derartige Zustände sind nach den kriminellen Mustern ausgerichtet, wie sie im dritten Reich niederträchtigerweise staatssanktioniert praktiziert wurden.

Ich fühle mich in der vorliegenden Ungebung auf schwere, kriminell Art agitiert, mir wurde defakto Schaden zugefügt. Wie stellt sich die Forenleitung zur anliegenden Situation? Derzeit gehe ich von Error bei Beurteilungen aus. Meine klare Spreche wird sicher bekunden, dass ich defakto schadbetroffen bin.


Mit freundlichem Gruß
Llano
  #2  
Alt 08.06.07, 16:49
forumadmin forumadmin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 91
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Hallo Llano, Hallo Forum,

einige wichtige Punkte dazu: Die Forenleitung (also defacto ich) wird sich öffentlich nie über andere User äußern. Eine "öffentliche Ermahnung oder ähnliches wird es also aus diesem Grund ebenfalls nie geben. Das Forum bietet genügend Möglichkeiten, einzuschreiten, die ich wahrnehme und auch schon wahrgenommen habe, ohne dass es die "Öffentlichkeit" mitbekommt. Jeder, der mal selbst ein Forum moderiert hat, wird das nachvollziehen können.

Zitat:
Zitat von Llano Beitrag anzeigen
Die Forenleitung versteckt die schwerwiegende Beweislast, macht eine absolut notwendige Klärung und Richtigstellung userseitig unmöglich, verschließt userseitig ergangene, legale und allgemein übliche Gegendarstellungen.

...
Die Administration hält die Unterlagen in uneinsehbarer Verwahrung.
Definitiv nein. Im Gegensatz zum letzten Forum haben wir einen internen Bereich, in den solche Postings verschoben werden. Jeder angemeldete Besucher kann diese lesen. Sie werden bewusst nicht gelöscht, da eine Löschung - hier zählt die jahrelange Erfahrung aus dem alten Forum - nur noch mehr Streit hervorruft.

Zur Gegendarstellung: Die Beiträge sind öffentlich nicht mehr erreichbar, weder für normale Surfer, noch für Suchmaschinen. Wenn jemand dennoch eine Gegendarstellung (das ist ein journalistisches Recht, das ich voll anerkenne) formulieren möchte, dann bitte per E-Mail oder PN an mich, aber nicht hier im Forum. Die Gegendarstellung wird im internen Bereich des Forums erscheinen, denn der Grund der Gegendarstellung ist ja auch nur intern lesbar.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Hier war die Forderung gefallen, wann denn endlich moderierend eingegriffen wird. Niemand hat aber einen Beitrag gemeldet. Moderation ohne Mithilfe der User ist nicht möglich. Soviel dazu.

Etwas - ziemlich - frustriert,

Günter
  #3  
Alt 08.06.07, 17:41
MCD MCD ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 442
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von Llano / Uranor Beitrag anzeigen
Ich fühle mich in der vorliegenden Ungebung auf schwere, kriminell Art agitiert, mir wurde defakto Schaden zugefügt. Wie stellt sich die Forenleitung zur anliegenden Situation? Derzeit gehe ich von Error bei Beurteilungen aus. Meine klare Spreche wird sicher bekunden, dass ich defakto schadbetroffen bin.
Ja, ja, wie immer sind Sie der arme Geschädigte/Gebeutelte und haben sich stets korrekt verhalten und die anderen sind die freaks -Bulls h i t!

Ihre krankhafte oder gespielte Empörung über Richtigstellungen anderer user, inkl. Ihrer subversiven Falschdarstellungen, grenzen an einen schlechten Hollywod Streifen!
Es gibt genug Beispiele und Opfer Ihrer unbegründeten sowie unberechenbaren Schimpf- und Bedrohungstiraden hier im Forum, die das schwarz auf weiß (hellblau) belegen.

Weitere Diskussionen machen diesbzgl. m.E. keinen Sinn, es ist gesagt was zu sagen war.

Um des Friedens Willen schlage ich vor, Sachlichkeit einkehren zu lassen und Provokationen grundsätzlich und ab sofort einzustellen.

Friedliche Grüße
MCD
__________________
Das bedeutet, Dinge werden unlogisch, quantenlogisch sagt man. Aber das ist für viele in Ordnung, für alle, die das Zwei-Spalt-Experiment ohne Nachdenken abgehakt und sich bereits dort innerlich von der Vernunft verabschiedet haben. [D.Dürr]
  #4  
Alt 08.06.07, 17:59
Benutzerbild von rene
rene rene ist offline
Guru
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 716
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von Llano Beitrag anzeigen
Meine klare Spreche wird sicher bekunden, dass ich defakto schadbetroffen bin.
Deine klare Sprache bekundet vor allem eine stilisitsche, syntaktische, grammatikalische und emotionale Ähnlichkeit mit einem anderen User, die mit keiner noch so vehement vorgetragenen Richtigstellung aus dem Weg geräumt werden kann. Um nun meinerseits von jeglicher krimineller Absicht freigesprochen zu werden, muss ich den subjektiven Gehalt meiner starken Vermutung relativieren: das ist auf die unwahrscheinlich geringe Gefahr hin in diesem eindeutigen Fall falsch zu liegen selbstverständlich nur meine Meinung.

Mir persönlich ist es völlig egal, wie sich jemand nennt oder umbenennt und/oder noch unter weiteren Namen auftritt. Auf den Inhalt kommt es an!

Frei nach Goethe: "Name ist Schall und Rauch."
Frei nach Jesus: "An ihren Werken sollt ihr sie erkennen."

Grüsse, rene
  #5  
Alt 09.06.07, 20:17
Llano Llano ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.06.2007
Beiträge: 53
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Hallo rene,

du sprichst wahr. Brauchst für Wahrheit bestimmt nicht Entschuldigungsorientiert sein.

Ich kenne allerdings weitere weise Sprüche des Occidents, Beispiele:

"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!" (alte Spruchweisheit)

"Wer anderen in der Nase bohrt, ist selbst ein Schwein!" (alte Spruchweisheit)

Wenn man nur genügend Leute kennt, ist es natürlich, dass man Persönlichkeiten herausliest, die sich in Wesensmerkmalen sogar sehr ähneln können. Ich kann aber deswegen nicht sagen, verschiedene Menschen wären eine Identität, nur weil sie auf mich gleich wirken. Und würde ich solches stupide drauf bestehenbleibend behaupten, machte ich mich in aller Augen voll berechtigterweise zum praktizierenden Psychopaten. Exakt derat entlarvte sich @MCD. Lies es bitte nach, resumiere, ich lüge nicht.

Jau, genau nach deiner Device hatte ich ja auch im Angreiferthread gesprochen. Jener @MCD zeigte sich gar bas erstaunt, dass mich Scheinworte der heuchelnden Reinheit nicht die Bohne Interessieren. Tatsache ist, der Thread hatte mich als andere Persönlichkeit verleumdet und alle vor der anderen Persönlichkeit gewarnt. Definitiv niemand macht bei sowas mit, der nicht selbst auf Mobbing aus ist. Die Aktion war gezielt, erzähle mir niemand, dass das nicht erkennbar sei... Gel, die Schussfolgerung sagt, er kann gar nicht lauter sein, wenn er derart tut?!!

Andersrum: Wieso benötigen potentielle Mobber eine andere Persönlichkeit als die meine, wenn sie genau mich mobben wollen?

Merkste was? Die Persönlichkeiten können gar nicht als identisch erkannt worden sein. Ohnehin spricht die Benennung der Postanzahl gegen jedwede Lauterkeit des @MCD und induziert klar die Verfolgung von niederen Eigeninteressen (schreibt zu viel mir unbequemes, muss da weg, nachdem nun schon mal ein Angriff besteht) <== eindeutiges Tatmotiv für die Aktion eines feigen Heimtückers.

Wäere ich als ich für für die Täter mobbar, hätte man mich ob meiner lokalen Taten ja jederzeit mobben können. Nein, man benötigte eine andere Identität.

Somit zeigt sich aber auch deine Orientierung als unvollkommen. Es besteht offenbar entscheidender Unterschied. Eine andere Person ist für einige mobbar, ich bin es für jene nicht. Dir hingegen gereicht es nicht dazu, den Unterschied zu erkennen. Is ansich egal, ich will es nur aufzeigen. Immerhin suchst du ggf. nach Orientierung.


Genau von gesellschaftlichen Gepflogenheiten scheint man in Umgebungen oft erschreckend wenig Ahnung zu haben. Ansich würde ich es jedem gesunden erwachsenen Menschen zubilligen, mühelos die praktizierten Methodiken des Mobbings erkennen zu können. Gleichgültig, wer betroffen ist, meine Registrierung wird es erkennen und Alarm schlagen. Indes, in Sachen gesunde Wachheit und Kultur fallen nach meiner Beobachtung überraschend viele Menschen durch. Streng betrachtet zeigen sie sich in Wort und Tat gesellschaftsunfähig. "Der Nächste" ist ein Begriff ohne Bedeutung.


Und was der Chef hier fordert, man soll heimlich melden, damit heimlich vielleicht was passieren kann? Er kannte nicht die Gestakpo-Methoden, ich bin froh, dass ich solches nie kennenlernte. Wie komm ich dazu? Habe ich etwas gegen die Handlung eines Nachbarn einzuwenden, stelle ich den Vorgang im Nachb*****aftsbereich zur Diskussion. Hier verfügt man entgegen der Behauptung über keinen Nachb*****aftsbereich. Oder findet ihr in der Hauptseite einen Link zum Members-Bereich? Darauf kommt es an, alles andere nützt nix. Im Membergereich stinkt der Tod. Alles ist verschlossen, befindet sich in einer Teergrube, keine reguläre Tür führt hin.

Also in kann gar nicht im Sinne einer gesunden Forenumgebung handeln, ich werde auf echte und verwerfliche Gestapo-Methodik verwiesen. Dein nächster Verwandter kann dein brutalster Verleumder sein. Im rechtsstaatlichen Sinne geprüft wird ja in verschlossener Umgebung ganz bestimmt nicht. Ausschließlich in Diktaturen läuft derartige Verwerflichkeit. Die Tasache, dass der Chef ohne jede Frage lauter ist, ändert rein gar nichts. Es geht rein um die Methodik als solche. Damal war über solches Schulausbildung.


Ihr steht exakt zu solchem oder wisst von der Regelung nicht, kennt ggf. den tiefen Hintergrund nicht, sonst wäret ihr nicht hier, incl dem Chef selbst. So ist meine Auffassung dazu.


Mit Gruß
Llano
  #6  
Alt 09.06.07, 21:03
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.914
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von Llano Beitrag anzeigen
Wenn man nur genügend Leute kennt, ist es natürlich, dass man Persönlichkeiten herausliest, die sich in Wesensmerkmalen sogar sehr ähneln können. Ich kann aber deswegen nicht sagen, verschiedene Menschen wären eine Identität, nur weil sie auf mich gleich wirken. Und würde ich solches stupide drauf bestehenbleibend behaupten, machte ich mich in aller Augen voll berechtigterweise zum praktizierenden Psychopaten. Exakt derat entlarvte sich @MCD. Lies es bitte nach, resumiere, ich lüge nicht.
Hi Llano,

tja, was schreibt man jetzt, ohne den Groll von verschiedenen Seiten zu spüren zu bekommen?

Das was du sagst, erscheint auf jeden Fall einleuchtend. Ich bin der letzte, der behaupten würde, dass Uranor/Llano ein und die selbe Person sind, auch wenn sich dieser Eindruck schon irgendwie aufdrängt.

Wenn du mal die Postings von Uranor mit deinen vergleichst, solltest du zumindest zu einer ähnlichen Schlussfolgerung geraten können.

Ich kann mich noch an den Post von MCD erinnern, bei dem er dir vorwarf, dass du dich hintenrum mit neuem Nick wieder eingeschlichen hast (allerdings, wie ich sagen muss, in einer noch recht freundschaftlichen Art und Weise).

Trotzdem war ich mir sofort bewusst: Das gibt Ärger, und zwar satt und schmutzig.

In gewisser Weise, war dies ein Affront, dem sich MCD glaube ich gar nicht so recht bewusst war.

Also ich kann beide Positionen, zumindest in Ansätzen nachvollziehen.

Es ist aber das gute Recht von dir, dich gegen Verleumdungen zur Wehr zu setzen. Manchmal wirds dann eben etwas heftiger. Wer damit nicht klar kommt, soll sich halt bei seiner Mutter ausheulen.

Wenn man sich ehrlich und freundlich mit dir auseinandersetzt, wird man feststellen, dass es keine Probleme gibt und alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Wo ist also das Problem. Zudem darf man sich dann ergiebiger und intelligenter Kommentare erfreuen.

Hoffentlich gerate ich jetzt nicht zwischen die Fronten. Aber das ist halt immer so, wenn man Stellung bezieht (Hätte ja auch meine Klappe halten können).

Das ganze Thema wird imo eh a bissle überstrapaziert.

Ich meine, alle sollten dich als neuen wertvollen User akzeptieren, ohne immer wieder aufs neue zu provozieren.

Wo ist das Problem wieder von vorne zu beginnen, ohne die blödsinnigen Kommentare, ob der eine oder andere früher den Nick hatte oder nicht.

Nur meine Meinung.


Grüssle,

Marco Polo
  #7  
Alt 10.06.07, 01:01
MCD MCD ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 442
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Wo ist das Problem wieder von vorne zu beginnen, ohne die blödsinnigen Kommentare, ob der eine oder andere früher den Nick hatte oder nicht.
Worauf warten wir dann eigentlich noch?

Gr.
MCD
__________________
Das bedeutet, Dinge werden unlogisch, quantenlogisch sagt man. Aber das ist für viele in Ordnung, für alle, die das Zwei-Spalt-Experiment ohne Nachdenken abgehakt und sich bereits dort innerlich von der Vernunft verabschiedet haben. [D.Dürr]
  #8  
Alt 10.06.07, 01:40
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.914
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von MCD Beitrag anzeigen
Worauf warten wir dann eigentlich noch?
Genau, MCD. Offensichtlich bist du bereit, die Konversation wieder aufzunehmen.

Du hast zwar meiner Meinung nach anfangs recht moderat reagiert, aber auch eine gewisse Konfrontation in Kauf genommen und später auch ganz schön dazwischen gehauen. Wie ich finde aber auch zumindest teilweise zurecht!!!

Andererseits kann ich aber auch Llano´s Standpunkt verstehen.

Sollen/sollt wir/ihr jetzt so weitermachen ? Ganz klar Nö.

Jeder (auch Llano) hat das Recht, hier seine Stellungnahme abzugeben, auch wenn dir oder Anderen das nicht passen sollte.

Mein Wunsch wäre, dass wir uns alle besinnen und uns aufs Wesentliche konzentrieren.

Das fällt aber scheinbar nicht jedem so leicht...

Ich bin nun mal ein Schwarzpersil/Uranor/Llano-Fan. Selbst wenn diese nichts miteinander zu tun haben sollten.

Wieso hackst du immer wieder aufs Neue auf ihnen herum?
Lass es bleiben und alles wendet sich zum Guten.

Grüssle,

Marco Polo
  #9  
Alt 10.06.07, 04:59
Llano Llano ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 04.06.2007
Beiträge: 53
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Ich bin nun mal ein Schwarzpersil/Uranor/Llano-Fan. Selbst wenn diese nichts miteinander zu tun haben sollten.

Wieso hackst du immer wieder aufs Neue auf ihnen herum?
Lass es bleiben und alles wendet sich zum Guten.

Grüssle,

Marco Polo
Moin Marco Polo!

Musst doch kein Fan sein. Wie soll ich mir denn vorkommen? Aber es ist wirklich so, zu allen, mit denen man sich menschenwürdig unterhalten kann, bin ich Fan. Das ist wohl einfach so, weil es gar nicht selbstverständlich ist.

Hast den Nagel übrigens total getroffen. Ich will mich ganz einfach nicht mit Gekikse auseinandersetzen. 2 Kampfstrippen greifen mich an, verfolgen mich, enden den Nervschrott nicht. Ich sag glasklar, ich akzeptiere keine Persönlichkeitsaustauschung (könnte ja grad jeder Dreikäsehoch unverschämt werden), ich behalte selbstredend meine Persönlichkeit, das ist ja wohl das natürlichste Anliegen von der Welt.

Und ich habe das selbstverständliche Anliegen, nicht verfolgt und in sturer ******hausdreckigkeit lügend benamt zu werden, ich verlange ultimativ meine Ruhe.

Wem ginge das anders? Wer würde akzeptieren, dass er durch irgendwelche umbepersönlichkeitet wird, danach würde ihm Müll zugewiesen, den er nicht mal kennt. Ich glaub, ich spinn. Selbst Knacken würden für sowas töten.


Der @MCD suchte Frieden? Doch der verfolgte mich permanent stur, stupide mit der Zuweisung zu einer anderen Persönlichkeit. Offensichtlich ein saumiserabler Lügner, wenn er parallel Friedenswunsch äußert. Es wäre nichts leichter gewesen, als einfach mal grundsätzlich nicht nachzusetzen. Entschuldigung, gar Einsicht erwarte ich von derartigen nicht. Der will defakto keinen Frieden, andernfalls wäre er allein durch dessen Ruhe geben. Der will nur nieder agieren. Ich pass dem nicht. Natürlich will der dabei selbst aalglatt dastehen. Seit ich es bekannt gab, lese ich dessen Posts nicht mehr. Würdest du lesen, was dir erfahrungsgemäß auf der Keks ging?

Ein Problem besteht somit nur administrationsseitig. Das Friedensbedürfnis der ordentlichen User wird nicht beachten. Würde ich hier als Verfolgungsgenervter gnadenlose Kreuzbrüller donnern, würde er gesperrt, nicht der geiernervende Verursacher. So läuft das hier. Und darum ist es tiefer als NULL.

Und mir ist noch was aufgefallen. Ich orientiere mich nicht allein an Menschenwürde. Der Zusammenhang ist nur deutlich, wenn man speziell drauf achtet. Man muss es mit jenem vergleichen, was in der Teergrube einst geschah.


Also, die voll gedrückten Daumen. Du stehst ja auch im Pisak-Rampenlich wie praktisch alle, welche anständiger Natur sind. Komisch, alle Schrägen stehen nicht im Rampenlicht. Etwas Mühe, etwas Pisak, etwas Zynismus, genau so, wie es von mir in anderen Thread erwartet worden war. Es wird klein gehalten, es baut sich aber Potential auf. Total besoffen, sowas als Lösung anzubieten.

Die Wege werden sich sicher wieder kreuzen. So viele Physikforen scheint es ja gar nicht zu geben. Nur verbinde ich mit dem Namen nun dreckige Erinnerung. Erwarte also einen neuen.


Gruß und starke Diskussionen
Llano
  #10  
Alt 10.06.07, 09:27
forumadmin forumadmin ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 91
Standard AW: Welcher Gesinnung zeigt sich die Umgebung?

Zitat:
Zitat von Llano Beitrag anzeigen
Doch der verfolgte mich permanent stur, stupide mit der Zuweisung zu einer anderen Persönlichkeit.
...
Ein Problem besteht somit nur administrationsseitig. Das Friedensbedürfnis der ordentlichen User wird nicht beachten. Würde ich hier als Verfolgungsgenervter gnadenlose Kreuzbrüller donnern, würde er gesperrt, nicht der geiernervende Verursacher.
Hallo Llano,

jetzt äußere ich mich entgegen meiner Gewohnheit doch mal öffentlich. In dieser Angelegenheit habe ich den ursprünglich den Streit auslösenden user (nicht den oben von dir angesprochenen) verwarnt und eine Sperre angedroht. Derjenige user hat sich seitdem auch komplett aus diesem Streit herausgehalten. Insofern ist also administrativ durchaus einiges erfolgt.

Ansonsten hat sich die Diskussion gegenseitig aufgeschaukelt.

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Ich kann mich noch an den Post von MCD erinnern, bei dem er dir vorwarf, dass du dich hintenrum mit neuem Nick wieder eingeschlichen hast (allerdings, wie ich sagen muss, in einer noch recht freundschaftlichen Art und Weise).
...
Also ich kann beide Positionen, zumindest in Ansätzen nachvollziehen.
Ich auch.

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Das ganze Thema wird imo eh a bissle überstrapaziert.
...
Ich meine, alle sollten dich als neuen wertvollen User akzeptieren, ohne immer wieder aufs neue zu provozieren.

Wo ist das Problem wieder von vorne zu beginnen, ohne die blödsinnigen Kommentare, ob der eine oder andere früher den Nick hatte oder nicht.
Stimme voll zu. Also an alle: Schließen wir das Thema ab und begrüßen Llano als neuen Benutzer.

Ganz allgemein gesprochen: Es ist doch wirklich egal, ob hier jemand schon mal früher unter anderem Namen angemeldet war oder nicht. Nicht egal wäre es, wenn jemand gleichzeitig unter verschiedenen Namen mitmacht. Aber das ist ja definitiv nicht der Fall.

Viele Grüße,

Günter
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm