Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 09.12.18, 12:00
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 560
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

im usenet zu finden:
Physik der Raumzeit - Eine Einfuhrung in die spezielle Relativitatstheorie - E.Taylor, J. Wheeler (GERMAN) (Spektrum, 1994) (dCV) WW.pdf


im internet (pdf scheint sauber zu sein, ohne Gewähr):

EDIT: Verlinkung entfernt , die google-Suche war 'Physik der Raumzeit Taylor Wheeler', das Suchergebnis hatte die Überschrift '[PDF]Untiteld'
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (11.12.18 um 11:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 09.12.18, 12:42
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Meinst du dieses hier:
Nein, ich meinte das hier:
https://www.amazon.com/Spacetime-Phy...dp_ob_title_bk

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
im usenet zu finden:
Physik der Raumzeit - Eine Einfuhrung in die spezielle Relativitatstheorie - E.Taylor, J. Wheeler (GERMAN) (Spektrum, 1994) (dCV) WW.pdf


im internet (pdf scheint sauber zu sein, ohne Gewähr):
>> Link entfernt <<
Das ist cool!!!
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²

Geändert von JoAx (11.12.18 um 13:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 09.12.18, 14:18
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 560
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Ein guter und schneller Reader für gespeicherte PDF (besser als der adobe-Mist):

https://www.chip.de/downloads/PDF-XC..._29539244.html

__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 19.12.18, 11:23
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Und jetzt kannst du das mal an den Koordinatenpaaren von JoAx ausprobieren. Die sind in S gegeben und sollen nach S' transformiert werden.
Die Lorentztransformation ist mathematisch korrekt, man kann also mit ihr rechnen. Die Frage ist nur, ob sie auch physikalische Realität ist. Sie nimmt ja nicht nur an, dass die Lichtgeschwindigkeit in beiden Systemen absolut ist, sondern weiterhin, dass auch die inverse Geschwindigkeit des anderen Systems im eigenen System real existiert und löst dann in beiden Systemen (+v)*(-v) mit -v² auf. Meiner Meinung nach ist es aber eher so, dass man einen Geschwindigkeitsvektor aus zwei unterschiedlichen Koordinatensystemen beschreibt und da man in einem System die x-Achse dreht, wird hier der Geschwindigkeitsvektor mit -1 multipliziert. Eine Multiplikation der inversen Geschwindigkeitsvektoren macht für mich erstmal keinen Sinn und wäre gleichbedeutend mit einer Multiplikation der beiden x-Achsen der Systeme. Übrigends: Würde man in der Lorentztransformation t'=k(t+((-v)x/c²)) in x=k(x'+(+v)t') einsetzen und die inverse Geschwindigkeit (-v) gleich 0 setzen, wäre k=1 und man hätte bis auf t ungleich t' die Galileotransformation.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 19.12.18, 12:21
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.685
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Die Lorentztransformation ist mathematisch korrekt, man kann also mit ihr rechnen.
Man schon, aber auch du? Du solltest dringend versuchen, das zu lernen.
Deine Ausführungen zeigen, dass du überhaupt nicht verstehst, wovon du sprichst. Ich muss dich darauf aufmerksam machen, dass wir hier in Zukunft darauf bestehen werden, dass Kritiker zumindest ein paar Grundkenntnisse des kritisierten Gegenstands mitbringen. Man würde meinen, dass diese Anforderung selbstverständlich sei, aber wir haben sie aus gegebenem Anlass explizit in die Forenregeln aufgenommen.

Du hast noch ein paar Versuche frei, die Trafo von ein paar Ereignissen hinzubekommen. Bevor dir das gelingt, bitte ich von weiteren Auslassungen zur LT abzusehen.

-Ich-
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 19.12.18, 12:22
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Die Lorentztransformation ist mathematisch korrekt, man kann also mit ihr rechnen.
Hast du die Koordinaten berechnet? Wie ist das Ergebnis?
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 19.12.18, 12:50
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.276
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Die Lorentztransformation ist mathematisch korrekt, man kann also mit ihr rechnen. Die Frage ist nur, ob sie auch physikalische Realität ist. Sie nimmt ja nicht nur an, dass die Lichtgeschwindigkeit in beiden Systemen absolut ist, sondern weiterhin, dass auch die inverse Geschwindigkeit des anderen Systems im eigenen System real existiert und löst dann in beiden Systemen (+v)*(-v) mit -v² auf. Meiner Meinung nach ist es aber eher so, dass man einen Geschwindigkeitsvektor aus zwei unterschiedlichen Koordinatensystemen beschreibt und da man in einem System die x-Achse dreht, wird hier der Geschwindigkeitsvektor mit -1 multipliziert. Eine Multiplikation der inversen Geschwindigkeitsvektoren macht für mich erstmal keinen Sinn und wäre gleichbedeutend mit einer Multiplikation der beiden x-Achsen der Systeme. Übrigends: Würde man in der Lorentztransformation t'=k(t+((-v)x/c²)) in x=k(x'+(+v)t') einsetzen und die inverse Geschwindigkeit (-v) gleich 0 setzen, wäre k=1 und man hätte bis auf t ungleich t' die Galileotransformation.
Was treibst du da?
Wenn du dem von dir vorgeschlagenen Prozedere folgst (Einsetzen und dann v=0), dann bekommst du keine Galileo-Transformation, sondern einfach

x = x'

was natürlich nicht überrascht: bei v=0 sind gestrichene und ungestrichene Koordinaten identisch.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 19.12.18, 14:31
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Was treibst du da?
Wenn du dem von dir vorgeschlagenen Prozedere folgst (Einsetzen und dann v=0), dann bekommst du keine Galileo-Transformation, sondern einfach

x = x'

was natürlich nicht überrascht: bei v=0 sind gestrichene und ungestrichene Koordinaten identisch.
Nein, meine Notation ist:
(+v) ist die Geschwindigkeit in S
(-v) ist die Geschwindigkeit in S' , also die inverse Geschwindigkeit.
Die relative Geschwindigkeit |v| existiert nur einmal, wird aber auf zwei unterschiedliche Weisen dargestellt und zwar in den Koordinatensystemen S und S'. Ich setze nur die jeweils inverse Geschwindigkeit auf 0, also nicht wie du die gesamte relative Geschwindigkeit |v| der beiden Systeme zueinander. Wenn man das macht, hast du natürlich recht.

Ich hab aufgrund von "Ich" versucht zu verstehen, was da in der LT eigentlich gemacht wird und bin zu dem Schluss gekommen, dass man zwei unterschiedliche Darstellungen der gleichen Geschwindigkeit miteinander multipliziert, obwohl sie aus unterschiedlichen Koordinantensystemen stammen.

Ich hab mich in letzter Zeit mit Vektoren beschäftigt und versucht zu verstehen, warum man kein Vektorprodukt definiert, welches weiterhin eine Richtung hat. In der Physik gibt es zwei grundlegende Möglichkeiten, Vektoren zu multiplizieren.
Das Kreuzprodukt: Hier ist das Ergebnis ein Vektor, der aber senkrecht auf den beiden ursprünglichen Vektoren steht.
Das Skalarprodukt: Hier ist das Ergebnis ein Skalar und kein Vektor mehr.

Kommt man zu einem Widerspruch, wenn man die Polarkoordinaten der Vektoren einfach miteinander multipliziert und dann wieder als einen Vektor darstellt?
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 20.12.18, 11:21
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Hast du die Koordinaten berechnet? Wie ist das Ergebnis?
Also für A hab ich folgendes berechnet:
Ereignis im S: A(-3 [s]; -3 [ls]) bei einer Geschwindigkeit von S': v=0,1c ist γ = 1,005037815259
t' = γ(-3 - 0,1*(-3)) = γ * -2,7 = -2,7136021
x' = γ(-3 - 0,1*(-3)) = γ * -2,7 = -2,7136021
Im S' lauten dann die Koordinaten für das gegebene Ereignis A(-2,7136021; -2,7136021)
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 20.12.18, 13:43
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Knobelaufgaben zur SRT

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Also für A hab ich folgendes berechnet:
Richtig. Allerding ist das nur ein Teil der ganzen Aufgabe. Wie sieht es mit den anderen Ereignissen, den Transformationen zurück von S' nach S? Wie sieht es mit Zweifels'-Trafos aus?
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm