Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.09.23, 10:30
HeWhoKnowsNotNothing HeWhoKnowsNotNothing ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 20.07.2021
Ort: Deutschland, Braunschweig
Beitr?ge: 43
Idee Ist die Zeitdilatation ein fundamentales Phänomen?

Weiß nicht aber kann man die Zeitdilatation vielleicht mit einem begrenzten Ereignispotential erklären, wonach es (z.B. pro Raumabschnitt) nicht beliebig viele Ereignisse geben kann?

Eine denkbare Erklärung wäre ein Grundteilchenäther und dass alle Phänomene durch Schwingungen der Grundteilchen gebildet werden. Die Grundteilchen können halt nicht beliebig schnell schwingen, insbesondere nicht im grob strukturierten Normalraum, wo es ja auch die begrenzte Lichtgeschwindigkeit gibt. Wenn sich etwas sehr schnell bewegt, dann bleibt weniger freies Ereignispotential für etwas anderes. Naturgesetze und Naturkonstanten ergeben sich vielleicht aus der inneren Feinstruktur der maßgeblichen Grundteilchen (es kann mehrere Arten geben), indem die Schwingungen (welche alle Phänomene erzeugen) von den Grundteilchen entsprechend ihrer inneren Struktur verarbeitet werden.

Ja und wieso gibt es bei der Gravitation eine Zeitdilatation? Na weil im Grundteilchenäther alle Phänomene durch Schwingungen realisiert sind, also auch Gravitation und diese Schwingungen reduzieren das freie Ereignispotential. Demzufolge sollten auch Magnetfelder und elektrische Felder eine Zeitdilatation verursachen. Weil die uns bekannte Materie womöglich nur ein Schwingungsmuster ist, sollte auch Materie eine Zeitdilatation verursachen - passend zur gravitativen Zeitdilatation. Siehe auch Der Beweis eines Grundteilchenäthers?

Alternativ könnte der völlig unbeschriebene und ungeklärte einsteinschen Raum irgendwie ein begrenztes Ereignispotential haben aber das mit dem schwingenden Grundteilchenäther ist vielleicht gar nicht so doof, denn wie können eigentlich große Kraftfelder existieren? Wieso braucht es für Gravitation angeblich eine Raumzeit aber nicht für elektrische und magnetische Felder?

"... In einem materiellen Medium wie Luft oder Glas ist die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Lichts kleiner. ... Das Verhältnis der Lichtgeschwindigkeit in Vakuum zu der in einem Medium ist der (frequenzabhängige) Brechungsindex n des Mediums. ... In Materie ist n > 1, das Licht also langsamer als im Vakuum. In bodennaher Luft ist die Lichtgeschwindigkeit etwa 0,28 ‰ geringer als im Vakuum (also ca. 299.710 km/s; n = 1,00028), in Wasser beträgt sie etwa 225.000 km/s (˜ 25 % geringer; n = 1,33) und in Gläsern mit hohem Brechungsindex bis hinab zu 160.000 km/s (˜ 47 % geringer; n = 2,14). ..." Lichtgeschwindigkeit

Das paßt womöglich sehr gut zu einem begrenzten Ereignispotential und dass auch Materie eine Zeitdilatation verursacht. Vielleicht ist Zeitdilatation ein fundamentales Phänomen und ein Schlüssel zur Weltformel.

Ursache und Wirkung - die Zeitdilatation braucht eine Ursache, eine präzise Erklärung, warum es sie gibt und wie sie entsteht.

Das sollte sich doch erforschen lassen, oder? Man könnte z.B. starke Magnetfelder und elektrische Felder erzeugen und prüfen, ob die vielleicht die Lichtgeschwindigkeit verlangsamen. vielleicht kann man auch bei Magnetar etwas erkennen - wer sucht, der findet.

Ich habe dazu keine Gleichungen aber kann es sein, dass auch die derzeitige Wissenschaft gar keine Gleichung hat, welche das Außmaß der Zeitdilatation allgemein und grundlegend erklärt? Okay, es gibt den Lorentzfaktor aber gibt es eine kombinierte Gleichung zur Zeitdilatation bei Gravitation, Geschwindigkeit und ggf. weiteren Einflußfaktoren? Der Punkt ist: wenn die Zeit bei Lichtgeschwindigkeit relativ zu einem ruhenden Beobachter stillsteht, wie ist das dann in einem sehr starken Gravitationsfeld? Steht da Zeit da früher als bei Lichtgeschwindligkeit still oder wird Lichtgeschwindligkeit aufgrund des begrenzten Ereignispotentials erst gar nicht erreicht?

Mit diesem Gedankengang kann die Zeitdilatation nicht weniger als der Beweis für ein festes Bezugssystem (z.B. der Grundteilchenäther) sein und damit die Relativitätstheorie widerlegen.

Ja, das sind für manche ungewohnte Gedanken aber solange die Weltformel noch nicht gefunden ist, solange sich Relativitätstheorie und Quantentheorie beißen, solange muss man nach neue Ideen und Ansätzen Ausschau halten. (alles imho)

"... Theories unifying gravity and electromagnetism naturally give rise to the question of whether there is a time-dilation-like effect associated with the electromagnetic 4-potential. This notion has been widely rejected, but a handful of theories explicitly predict such an effect [1–7]. At least to first order, all of them agree on its magnitude, but it has not been clear why. Here, we show that the magnitudes of both gravitational and EM time dilations can be computed from elementary considerations (E = hv and E = mc²) that are independent of specific unified theories. This demonstrates that EM time dilation must be a feature of any unified theory that is compatible with both Special Relativity and Quantum Mechanics. ..." The magnitude of electromagnetic time dilation
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.09.23, 15:02
Herr Senf Herr Senf ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beitr?ge: 235
Standard AW: Ist die Zeitdilatation ein fundamentales Phänomen?

... und wo soll die Frage beantwortet werden https://www.astronews.com/community/...1/#post-139658
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
grundteilchenäther, lichtgeschwindigkeit, relativitätstheorie, weltformel, zeitdilatation

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm